• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Stadt Oldenburg Lokalsport

Fußball: Kapitän erwartet erstarkten Erzrivalen

02.03.2013

Oldenburg Die lange Zeit des Wartens ist endlich vorbei. Fußball-Regionalligist VfB Oldenburg und die Fans fiebern auf den ersten Spieltag im neuen Jahr hin. Am Sonntag kommt es um 14 Uhr im Marschwegstadion zum Derby mit dem SV Meppen.

Während die Meppener Anfang Februar bereits ein Spiel absolvieren konnten und mit einem 4:1-Sieg beim Tabellenzweiten Hannover 96 aufhorchen ließen, konnte der VfB auf Grund der Witterungsbedingungen nach fast dreimonatiger Spielpause nur scheibchenweise Spielpraxis erlangen. Trainer Andreas Boll weiß aber, dass seine Mannschaft heiß auf das Spiel ist und natürlich gerne den 2:1-Erfolg aus dem Hinspiel wiederholen möchte. Allerdings warten die Oldenburger seit sechs Heimspielen auf einen „Dreier“, während der SVM in den letzten drei Auswärtsspielen zwei Siege feierte. „Die Derbys gegen Meppen waren in der Vergangenheit immer ’heiße Tänze’“, berichtet der Trainer, „wenn auch der SVM bereits ein Punktspiel in diesem Jahr austragen konnte, so wird es am Sonntag dennoch eine Standortbestimmung für beide Teams sein.“

Während andere Vereine der Liga auf dem Transfermarkt noch einmal zum Teil ordentlich das Spielerkarussell haben drehen lassen, ist man in Oldenburg und Meppen mit jeweils einer Nachverpflichtung vergleichsweise zurückhaltend gewesen. Beim VfB Oldenburg wollte Trainer Boll im Mittelfeld auf den ehemaligen türkischen Juniorennationalspieler Ferhat Bikmaz setzen, der in der Winterpause verpflichtete wurde, doch dessen Einsatz ist fraglich. Der Neuzugang klagte in der Woche über Beschwerden unter dem Fuß. Auch Claude-Roland Videgla wird am Sonntag aufgrund einer Zerrung wohl zuschauen müssen. Ebenso werden mit Mansur Faqiryar der etatmäßige Torwart des VfB, und Mustafa Azadzoy, die eine Einladung des afghanischen Fußballverbandes angenommen haben, nicht dabei sein. Dennoch ist sich Boll sicher, dass seine Mannschaft hochmotiviert in das Spiel gehen wird: „Ich erwarte ein kampfbetontes Derby.“ Im Tor wird René Melzer sein zweites Saisonspiel bestreiten.

Noch in besonders guter Erinnerung hat Julian Lüttmann das Hinspiel in Meppen. Beim 2:1-Sieg erzielte der VfB-Kapitän beide Tore. „Die Stimmung in der Mannschaft nach den schlechten Trainingsbedingungen in der Winterpause steht nun komplett auf Vorfreude“, so Lüttmann. „Der Gegner am Sonntag ist sicher nicht mehr mit dem Hinspiel zu vergleichen. Die Emsländer zeigten sich schon vor der Winterpause in blendender Verfassung, was ja auch beim Sieg in Hannover bestätigt wurde. Die wollen genauso gewinnen wie wir. Aber auch wir sind gut drauf.“

SVM-Trainer Heiko Flottmann bekam in der Winterpause mit Sergej Schmik einen Spieler, der die Defensive verstärken soll. Mit Michael Holt (8 Treffer) und Andreas Gerdes-Wurpts (7) hat Meppen zudem ein starkes Angriffs-Duo.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.