• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Stadt Oldenburg Lokalsport

Kathrin Walter springt auf              dritten Platz

03.09.2014

Oldenburg /Bernhausen Kathrin Walter vom BTB ist mit einer Bronzemedaille im Siebenkampf in der Altersklasse W 14 von den deutschen Jugendmehrkampfmeisterschaften im baden-württembergischen Filderstadt-Bernhausen zurückgekehrt. „Ich bin mit meiner Saison in diesem Jahr sehr zufrieden“, sagte die 14-Jährige, die sich als einzige Oldenburgerin qualifiziert hatte: „Landesmeistertitel im Hochsprung, Vier- und Siebenkampf, dazu ein sechster Platz bei den deutschen Meisterschaften im Blockwettkampf und heute der dritte Platz: Das ist mehr, als ich mir erhofft hatte.“

Bei ihrem Landesmeistertitel Ende Juli lag die 14-Jährige mit 3674 Punkten deutlich über der für die nationalen Titelkämpfe geforderten Norm von 3400 Punkten und zählte bei der DM unter 36 Athletinnen zum Favoritenkreis.

Bereits am ersten Tag des Siebenkampfes im Fleinsbachstadion fand Walter gut in den Wettkampf. Über 80 Meter Hürden lief sie in 12,93 Sekunden. Beim Kugelstoßen erzielte sie mit 11,26 Metern sogar eine neue persönliche Bestleistung. Nach zwei Disziplinen stand die Oldenburgerin auf Platz acht.

Beim Weitsprung-Wettbewerb wollte Walter unbedingt über fünf Meter springen, mit 5,03 Meter erfüllte sie ihre eigene Vorgabe. Doch vor dem 100-Meter-Lauf kam plötzlich Hektik auf: „Die Startordnerin hatte mir Lauf drei mitgeteilt, aber plötzlich wurde ich schon im zweiten Lauf aufgerufen“, sagte Walter. Mit ihrer Zeit von 13,72 Sekunden lag sie deutlich über ihrer Bestzeit (13,34). Den ersten Wettkampftag beendete die BTBerin auf Platz acht.

Am zweiten Tag setzte dann Dauerregen ein – ausgerechnet zu Walters Paradedisziplin, dem Hochsprung. Die Oldenburgerin musste sich mit 1,61 Metern zufrieden geben, zehn Zentimeter unter ihrer persönlichen Bestleistung. Dennoch war dies die zweitbeste Höhe der gesamten Konkurrenz, so dass sich die Oldenburgerin auf Platz vier vorschob.

Beim nachfolgenden Speerwerfen erzielte Walter mit 33,64 Metern eine neue persönliche Bestleistung. Im abschließenden 800-Meter-Lauf überquerte sie in 2:36,37 Minuten die Ziellinie. Insgesamt 3687 Punkte bedeuteten eine Verbesserung ihrer bei den Landesmeisterschaften aufgestellten Leistung um 13 Punkte und den dritten Platz hinter Lara Latz (LC Rehlingen, 3810 Punkte) und Julia Ulbricht (LAV Ribnitz-Damgarten/Sanitz, 3692).

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.