• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • Veranstaltungskalender
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
  • Über uns
 
NWZonline.de Region Stadt Oldenburg Lokalsport

Fußball-Kreisliga: Kellerduell zwischen Eintracht und TSE II endet 1:1

18.04.2011

OLDENBURG In der Fußball-Kreisliga gab es folgende Ergebnisse:

SV Eintracht - TuS Eversten II 1:1. Mit einem Remis endete das richtungweisende Abstiegsderby – und so konnte keines der beiden Teams einen Befreiungsschlag im Tabellenkeller landen. Sebastian Schwarz brachte Eversten in einer ausgeglichen Begegnung kurz nach der Pause in Führung. Christian Abeln glich in der 68. Minute aus. „Der Punkt ist zu wenig, aber er ist gerecht. Für ein Heimspiel, in dem man sich hätte absetzen können, haben wir zu wenig getan“, haderte SVE-Trainer Andreas Elter. TSE-Coach Brian Adamovic stellte fest: „Wir sind weiter ungeschlagen in diesem Jahr, das war unser Ziel. Es ist damit weiter alles drin für uns.“

FC Medya - FSV Westerstede 3:1. Auch Medya sorgt dafür, dass der Abstiegskampf so richtig spannend werden dürfte. Dank zweier Tore von Ferhat Tekce und einem Treffen von Nihat Tekce beträgt der Rückstand auf einen Nichtabstiegsplatz nur noch zwei Punkte. Stürmer Oscar Celik sah eine zweifelhafte Rote Karte, als er bei einem Pressschlag nachgetreten haben soll. „Das war keine Tätlichkeit. Ich hoffe, er wird nicht lange gesperrt. Wir sind jetzt wieder voll dran – und ich bin mir sicher, wir werden nicht absteigen“, betonte FC-Trainer Fahri Tapu.

BW Bümmerstede - SW Oldenburg 4:0. Nach durchwachsenen Leistungen in den vergangenen Wochen überzeugte Spitzenreiter BWB mit einer starken Vorstellung. Rudi Arnold, Torben Schiborowski per Strafstoß und zweimal Dennis Tinter erzielten die Tore. „SWO hat keine Torchance gehabt. Die beiden Stürmer Rudi Arnold und Dennis Tinter haben ein klasse Spiel gemacht“, kommentierte BWB-Trainer Ingo Müller. „Wir haben uns viel vorgenommen, aber nichts umsetzen können und auch in der Höhe verdient verloren“, resümierte SWO-Trainer Dirk Kleinhans.

FC Ohmstede - TuS Wahnbek 2:1. Im Verfolgerduell wurde Jan Möller zum Matchwinner. Der FCO-Angreifer erzielte beide Tore. Ohmstede bleibt damit drei Zähler hinter BWB und ist der letzte verbliebene Konkurrent der Blau-Weißen. „Wir waren ersatzgeschwächt und haben deswegen etwas defensiver gespielt. Mit dem Sieg haben wir den zweiten Platz sicher, jetzt wollen wir BWB weiter unter Druck setzen“, erklärte FCO-Trainer Sascha Hagen.

SV Ofenerdiek - SC Ovelgönne 4:2. Der 27. Saisontreffer von Martin Sodtke leitete den SVO-Sieg ein. Ole Gucanin und zweimal Lasse Antonschmidt erzielten die weiteren Tore für überlegene Gastgeber. „Das war ein klare Angelegenheit. Ovelgönne kam nicht in die Zweikämpfe und wir haben das gut ausgespielt“, befand SVO-Trainer Oliver Gerdes.

Post SV - SSV Jeddeloh II 2:5. Den nächsten Rückschlag im Abstiegskampf setzte es für den Post SV. Gegen den Tabellenvierten Jeddeloh war die Elf von Trainer Jo Alder chancenlos und hat jetzt schon zehn Zähler Rückstand auf das rettende Ufer.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.