• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Stadt Oldenburg Lokalsport

VfL-Fans richten Blick auf Partie beim Brinkumer SV

28.05.2018

Kiel /Oldenburg Zum Aufstiegsspiel zur Fußball-Regionalliga Nord des VfL am Samstag gegen Holstein Kiel II waren zahlreiche Fans beider Mannschaften ins Hamburger Stadion Hoheluft gepilgert. Während der Kieler Anhang in Sachen Lautstärke klar die Oberhand hatte, konnten sich die VfL-Fans bis in die Nachspielzeit hinein schon auf die Regionalliga freuen. Dann machte Kiels Mittelstürmer Laurynas Kulikas mit seinem Tor zum 1:1 der Vorfreude ein Ende. Dabei war der Punkt gegen den Dritten der Oberliga Schleswig-Holstein eigentlich kein Grund zur Trauer.

„Die Kieler spielen einen unheimlich guten Fußball, das hatte ich so gar nicht erwartet“, meinte Ex-Profi Davor Celic, der als Zuschauer im Stadion war. Der 35-Jährige war in der Saison 2009/2010 für den Stadtrivalen VfB aktiv gewesen und in der Oberliga auch einmal gegen den VfL aufgelaufen. „Der VfL hat heute sehr stark gespielt. Schade, dass sie die Führung nicht über die Zeit gebracht haben. Die Derbys gegen den VfL waren immer etwas Besonderes. Ich würde mich freuen, wenn der VfL in die Regionalliga aufsteigt“, wünschte er dem Verein viel Glück im letzten Spiel beim Brinkumer SV. „Der Schiedsrichter hat leider alle Pausen der zweiten Halbzeit nachspielen lassen. Wir haben es nicht geschafft, den Ball von unserem Tor wegzuhalten“, ärgerte er sich über den späten Ausgleichstreffer. Danach umarmte er herzlich Daniel Isailovic, spielender Co-Trainer des VfL, mit dem er beim VfB gespielt hatte.

Bei seinem Aufstiegstipp lag Celic übrigens total daneben. Der in Hamburg lebende ehemalige Abwehrspieler war vor der Aufstiegsrunde der Meinung gewesen, dass der Hamburger Vertreter Teutonia Ottensen es locker in die Regionalliga schaffen würde. „Schon in Oldenburg hatten sie beim 0:5 keine Chance. Die Oberliga Niedersachsen ist doch viel stärker, als wir hier in Hamburg geglaubt haben“, räumte er ein.

Nach dem 1:1 und dem 5:3 im Elfmeterschießen feierte der Kieler Anhang euphorisch den fast sicheren Aufstieg. Die VfL-Fans dagegen richteten ihren Blick auf die Partie an diesem Mittwoch (19.30 Uhr) beim Brinkumer SV. Dafür soll ein Fanbus gechartert werden. Abfahrt ist um 17.45 Uhr am Eingang des Stadions Alexanderstraße. Anmeldungen bei Michael Plaetzer unter plaetzer@status-beratung.de oder Telefon  0162-851 28 40.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.