• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Stadt Oldenburg Lokalsport

König landet auf Halbmarathon-Thron

15.04.2013

Oldenburg „Eigentlich wollte ich nur zum Spaß mitlaufen“, gab Tammo König nach seinem Streckenrekord beim Halbmarathon des Famila-Laufs in Wechloy zu Protokoll. Der Triathlet vom 1. TCO „Die Bären“, der sonst meist auf der 10-Kilometer-Distanz zu finden ist, hatte sich kurzfristig zu einem Start entschlossen und bewältigte die 21,1 Kilometer in 1:13:55 Stunden. Es war einer von vier Oldenburger Siegen in den drei angebotenen Hauptläufen für die Starterinnen und Starter.

„Ich bin im Trainingslager mit dem Rad gestürzt und konnte in den vergangenen Wochen nicht nach Plan trainieren“, erzählte König und zeigte einige Schürfwunden, Daher hatte er einen geplanten Marathon-Start in Hamburg (21. April) um zwei Wochen nach hinten verschoben, Da er nun erst am 5. Mai in Hannover sein Marathon-Debüt in Hannover gibt, konnte er am Sonntag in Oldenburg Vollgas über die halbe Distanz geben. Achim Groenhagen (LG Harlingerland, 1:16:05) hielt nicht lange mit ihm Schritt. Dritter wurde Christian Hörper (ebenfalls 1. TCO, 1:20:47) knapp vor Vereinskollege Olaf Geserick (1:20:48).

Der Kampf um Silber bei den Frauen ging denkbar knapp aus: Anita Ehrhardt (VfL, 1:33:40) fehlten 19 Sekunden auf Antje Günthner (Team Laufrausch, 1:33:21). Den Sieg errang Sonja Hoogestraat (LG Harlingerland, 1:31:43).

Den 10-Kilomete-Lauf entschied der für die LG Braunschweig startende Georg Diettrich für sich (33:16 Minuten). Nach vier Kilometern hatte er sich von Christoph Paetzke (DSC) abgesetzt, der in 33:26 Minuten Zweiter wurde. „Ich hätte das Anfangstempo gerne länger gehalten, bekam aber Seitenstiche“, war Paetzke im Ziel nicht völlig zufrieden.

Bei den Frauen lag Paula Böttcher (40:49) nur drei Sekunden hinter Siegerin Heike Piotrowski (40:46). Die VfLerin musste die Doktorin von der LG Harlingerland erst auf der Zielgeraden ziehen lassen. „Ich dachte, der Abstand wäre größer“, sagte die 18-Jährige nach dem Lauf: „Und ich bin keine gute Sprinterin.“

Über 5 Kilometer setzte sich erwartungsgemäß der kürzlich vom DSC zum TV Wattenscheid gewechselte Leonard Hartung durch (16:44). „800 Meter vor Schluss habe ich noch einmal richtig Druck gemacht“, sagte er nach seinem Sieg. Jakob Günther (Blumenthaler SV, 16:58), der eigentlich Fußballer ist, konnte bei Hartungs Angriff immerhin Arne Ziplys (LG Braunschweig, 17:09) distanzieren. „Ich war blau“, erklärte der Drittplatzierte Ziplys im Ziel seinem Bruder Jari, der 2012 die 5 Kilometer gewonnen hatte und diesmal verletzungsbedingt nicht startete.

Bei den Frauen fuhr Paetzkes Freundin Grete Hoffmann (DSC, 21:07) einen ungefährdeten Start-Ziel-Sieg ein. Dahinter ging es knapp zu: Die 13-jährige Amelie Kunkel (1. TCO) lief nur eine Sekunde hinter einer anderen Lokalmatadorin, Anke Dongowski (22:54), ins Ziel. Auf die Frage nach ihrer bevorzugten Disziplin antwortete die junge Triathletin anschließend spontan: „Am liebsten lauf’ ich.“

Mathias Freese Redakteur / Sportredaktion
Rufen Sie mich an:
0441 9988 2032
Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.