• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Stadt Oldenburg Lokalsport

König und Kipp eilen Konkurrenz davon

04.10.2014

Ofen Die Favoriten haben beim Ofener Herbstlauf von Beginn an keine Zweifel aufkommen lassen, wer ganz oben auf dem Treppchen stehen würde. Tammo König (1.TCO „Die Bären“) und Michelle Kipp (VfL Oldenburg) machten am Freitag vom Start weg mächtig Dampf und waren schon früh der Konkurrenz weit enteilt.

„Ich habe auf den ersten fünf Kilometern richtig Tempo gemacht“, sagte König. „Dann habe ich aber gemerkt, dass ich die ganze Zeit alleine gelaufen bin. Auch wenn ich gerne bei Hitze laufe, war das heute natürlich kein Bestzeitenwetter, aber alles unter 33 Minuten ist gut“, strahlte der Vorjahressieger im Ziel nach seinem erneuten Erfolg in 32:53 Minuten. Dass es angeblich zu warm für Bestzeiten war, kümmerte Kipp wenig. In 37:44 Minuten lief sie exakt ihre persönliche Bestzeit. Beim Zieleinlauf musste sie damit nur sechs Männern den Vortritt lassen. „Mein erster Kilometer war mit 3:33 Minuten ein wenig schnell, aber es hat sich heute einfach richtig gut angefühlt“, trauerte sie der knapp verpassten neuen Bestzeit nur kurz hinterher.

Georg Diettrich (LG Wechloy, 34:47) hielt sich lange auf dem zweiten Platz, musste aber in der letzten Runde Waldemar Trudrung (SG Lemwerder, 34:21) vorbeiziehen lassen. „Ich habe im Sommer eine längere Pause gemacht, den Trainingsrückstand habe ich ganz ordentlich gemerkt. Dafür war das schon ganz gut“, zeigte sich Diettrich trotz allem recht zufrieden mit seiner Leistung. Lars Bathke-Lüers (LC Wechloy, 36:27) wurde Fünfter und Dietmar Lambertus (Team Laufrausch, 38:45) Neunter.

In Paula Böttcher (VfL, 40:13) lief auch bei den Frauen eine Oldenburgerin auf den dritten Platz. Lange hatte sie auf Position zwei gelegen, aber dem Endspurt der ehemaligen Mittelstrecklerin Tina Treibert (TriClub Wuppertal, 40:07) hatte sie nichts entgegenzusetzen. Andrea Garben (LT TuS Petersfehn, 44:38) wurde Achte.

Wie im Vorjahr reichte es für Jens Willers über 5 Kilometer nur für Rang zwei. Erster wurde Holger Grigat vom MTV Aurich in 16:59 Minuten. Dennoch hätte Willers Grinsen im Ziel auch bei einem Sieg nicht breiter ausfallen können, hatte der VfLer doch seine persönliche Bestzeit um 21 Sekunden auf 17:20 verbessert. Auf Platz drei lief in Sascha von Engelmann (LC Wechloy, 18:03). Drittschnellster Oldenburger war Joshua Köntje (1. TCO, 18:31).

Hinter Siegerin Josina Papenfuß (TSG Westerstede, 18:40) lief Nina Wessalowski (LSF, 20:04) auf den zweiten Platz. Bonnie Andres (VfL, 21:03) wurde Fünfte. Auch Helen Eichholz (1. TCO, 21:56) und Amelie Kunkel (LSF, 22:01) schafften den Sprung unter die ersten zehn.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.