• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Stadt Oldenburg Lokalsport

Basketball: Korbjäger hoffen auf Siegerpokal

22.04.2010

OLDENBURG Die Basketballer des Landesbildungszentrums für Hörgeschädigte (LBZH) Oldenburg gehören seit Jahren zu den besten Mannschaften aller deutschen Hörgeschädigtenschulen. Deutsche Meistertitel, diverse Vizemeisterschaften und dritte Plätze weist die Erfolgsbilanz der letzten zehn Jahre auf. Auch in diesem Jahr, zum vierten Mal nacheinander, konnten sich die Mädchen- und die Jungenmannschaft aus Oldenburg für die Endrunde um die deutsche Basketballmeisterschaft der Schulen für Hörgeschädigte in Berlin qualifizieren.

Eindrucksvolle Siege

Beim Regionalturnier Nord/Ost in Bremen hatte es eindrucksvolle Siege gegen die Mannschaften aus Berlin, Bremen, Hamburg und Braunschweig gegeben. Vom 27. bis zum 29. April 2010 treffen in der Bundeshauptstadt nun die jeweils vier besten U-18-Basketballteams der deutschen Hörgeschädigtenschulen bei den Mädchen und den Jungen aufeinander.

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den täglichen NWZonline-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

Im Kampf um den Titel spielen die Oldenburger Jungen und Mädchen gegen die Sieger der Regionen West (Dortmund), Süd (Stegen-Freiburg) und Mitte (Frankenthal). „Die Erfolgsaussichten der Oldenburger sind im vorhinein nur schwer einzuschätzen“, sagen die Lehrer Ingrid und Bodo Fischer.

Die Jungenmannschaft um Auswahlspieler Maurice Handke hofft, an die Leistungen des vergangenen Jahres, als die Vizemeisterschaft errungen wurde, anknüpfen und in den Kampf um den Titel ernsthaft eingreifen zu können. Allerdings muss die Mannschaft ersatzgeschwächt ohne drei aufstrebende Spieler nach Berlin reisen. Für die Mädchen ist allein die Qualifikation für das Final-Four-Turnier schon ein großer Erfolg. „Hier heißt es vor allem, Erfahrungen für die Zukunft zu sammeln“, sagt Bodo Fischer.

Besuch bei EWE Baskets

Die Oldenburger Schüler trainieren regelmäßig im Rahmen einer schulischen AG und bereiten sich intensiv auf das Großereignis in Berlin vor. Durch mehrfache Einladungen der EWE Baskets zu deren Euroleague-Spielen erhielten die Schüler auch professionellen Anschauungsunterricht.

Auf die Endrunde in Berlin freuen sich Jana Ritter, Anika Hinrichs, Pia Baltruschat, Ann-Kathrin Kirschke, Nancy Aliu, Enja Schole, Kasandra Köhnemann, Ann-Kristin Langendörfer, Maurice Handke, Markus Ratje, Fabian Proske, Ramazan Ucar, Jan-Niklas Harms, Simon Möhlmann, Tim Puppa, Nikita Bakterov, Anton Dmitrenko, Björn Mahlstedt.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.