• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Stadt Oldenburg Lokalsport

Fußball: Krusenbusch verdrängt Rivalen von Spitze

13.03.2012

OLDENBURG Der große Gewinner des Spieltages in der 1. Fußball- Kreisklasse ist der Krusenbuscher SV. Der neue Tabellenführer profitierte vom Remis zwischen Ohmstede II und Eversten II.

VfL III - Krusenbuscher SV 0:5. Dank einer überzeugenden Mannschaftsleistung und einem überragenden Spielertrainer Rene Heintze gewannen die Gäste auch in der Höhe verdient und machten die Niederlage gegen Tura 76 (2:3) vergessen. „Das war genau die Antwort, die wir erwartet haben“, sagte Timo Göllnitz, Co-Trainer des KSV.

Post SV - GVO II 1:1. Auf einem schlecht bespielbaren Platz sahen die Zuschauer ein leistungsgerechtes Unentschieden. Trotz einiger guter Möglichkeiten gelang den Gastgebern der Ausgleich allerdings erst in der letzten Spielminute. „In der ersten Hälfte fehlte es mir ein bisschen an Engagement“, monierte Post-Coach Jo Alder, der am Ende mit dem Remis „zufrieden sein musste“.

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den täglichen NWZonline-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

FC Ohmstede II - TuS Eversten II 0:0. Keine Tore sahen die Zuschauer im Spitzenspiel. Die Gastgeber ließen zahlreiche Möglichkeiten ungenutzt. „Es war unser erster echter Härtetest. Mit dem Auftritt bin ich sehr zufrieden“, lobte FCO-Trainer Martin Jacobi, auch wenn sein Team mehr vom Spiel hatte: „Anhand der Großchancen hätten wir gewinnen müssen.“

BW Bümmerstede II - FC Ohmstede III 0:0. Beide Seiten zeigten sich am Ende zufrieden, auch wenn beide Teams im Abschluss harmlos agierten. „Wir waren über eine Stunde lang die spielbestimmende Mannschaft, aber die letzte Konsequenz fehlte“, meinte BWB-Trainer Jörg Rütemann, während FCO-Coach Ronald Kühn mit der mangelnden Verwertung eigener Konterchancen haderte.

Polizei SV - SV Neuenwege 1:0. Einen Zittersieg fuhren die Gastgeber gegen einen engagierten Gegner ein. Horst Eilers schoss in der 49. Minute das Tor des Tages. Mit dem Auftreten seiner Spieler war PSV-Trainer Nils Reckemeyer nicht zufrieden: „Das war ein ganz schlechtes Spiel von uns.“ Anders sah es bei den Gästen aus. „Unser Torwart Heiko Matthias zeigte sich in überragender Form und hat uns immer im Spiel gehalten“, so Herbert Hasler vom SVN.

VfL IV - Tura 76 1:5. Bis zur 82. Minute deutete nichts auf eine so deutliche Niederlage hin, dann brach das Unheil jedoch über den VfL herein. „Nach dem Anschlusstreffer und dem Platzverweis waren einige Spieler vielleicht zu übermütig“, beschrieb Peter Budde vom VfL die Endphase. „Die Niederlage ist schon in Ordnung, doch um zwei oder drei Tore zu hoch ausgefallen. Unsere Jungs haben lange gut mitgespielt und taktisch klug agiert“, meinte Budde.

SW Oldenburg II - TuS Bloherfelde 3:0. Gegen eine Bloherfelder Not-Elf – gleich neun Spieler fehlten – gewannen die Sandkruger verdient. Ali Jaber und Markus Borgemeister aus der vierten Mannschaft sowie Jens Freese und Harald Grap aus der dritten halfen bei Bloherfelde aus, zudem stand Stürmer Dennis Meier im Tor. „Von der Situation ausgehend bin ich mit der Leistung meiner Mannschaft zufrieden“, sagte TuS-Trainer Andre Löhner.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.