• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
Rickey Paulding verlängert um zwei Jahre!
+++ Eilmeldung +++
Aktualisiert vor 6 Minuten.

Ewe Baskets Oldenburg
Rickey Paulding verlängert um zwei Jahre!

NWZonline.de Region Stadt Oldenburg Lokalsport

Kugelstoß-Riesen feiern Doppel-Triumph

08.06.2016

Wilhelmshaven Durchaus zufrieden sein durfte die Leichtathletik-Delegation aus Oldenburg mit dem Abschneiden bei den Landesmeisterschaften der Verbände Niedersachsens und Bremens in Wilhelmshaven. Insbesondere im Nachwuchsbereich gab es bei den zweitägigen Titelkämpfen einmal mehr starke Erfolge für die Athletinnen und Athleten aus der Stadt. Mit zwei Triumphen überragte BTB-Ass Florian Pelzer.

Da ein Großteil der besten Athletinnen und Athleten aus den beiden Bundesländern im Erwachsenenbereich wieder einmal nicht am Start war, litt das Niveau in den Wettbewerben der Männer und Frauen natürlich erheblich – ein Dauerzustand, der offenbar nicht zu beheben ist. So kamen Sportlerinnen und Sportler aus der „zweiten Reihe“ zu manch unverhofftem Erfolg.

Erstmals über 14 Meter

Aus Oldenburger Sicht trugen überwiegend Jugendliche zum guten Abschneiden bei. Allen voran zwei Kugelstoß-Riesen: Der 17-jährige Pelzer sorgte mit seinem ein Jahr jüngeren Vereinskollegen Jasper Minten im Kugelstoß der U-18-Klasse für einen Doppelerfolg. Die beiden BTBer steigerten ihre Bestleistungen zum richtigen Zeitpunkt ganz erheblich. Pelzer knackte mit 14,39 Metern erstmals die 14-Meter-Marke und hatte sogar noch zwei weitere unwesentlich kürzere Versuche. Minten verbesserte sich im vorletzten Durchgang auf 13,30 Meter.

Im Diskuswurf setzte Pelzer noch eins drauf. Er pulverisierte seine Bestleistung förmlich. Der BTBer steigerte sich gleich um mehr als vier Meter, überbot bei allen fünf gültigen Versuchen seinen bisherigen persönlichen Rekord und siegte mit der Tagesbestweite von 46,97 Metern.

Staffel ersatzgeschwächt

Ersatzgeschwächt musste die U-18-Staffel des BTB über 4 x 100 Meter an den Start gehen. Dass dennoch für Felix Antonik, Jan Gutzeit, Lasse Walther und Felix Bühring ein zweiter Platz in 45,93 Sekunden heraussprang, ist umso beachtlicher. Im 100-Meter-Endlauf erfüllte Walther als Vierter in 11,56 Sekunden mehr als nur die Erwartungen. Im Stabhochsprung wurde Vereinskollege Daniel Morisse mit 3,30 Metern Dritter.

Weitere Medaillen holten in der weiblichen U 18 Yentamie Hillebrecht (DSC/2,90) als Tabhochsprung-Zweite und Kathrin Walter als Kugelstoß-Dritte (13,55). Die BTB-Mehrkämpferin zeigte sich zudem im Vorlauf über 100 Meter Hürden mit 15,42 Sekunden verbessert, nahm ihren Endlaufplatz aber wegen des zeitgleich ausgetragenen Kugelstoßes nicht wahr.

Zufrieden durfte auch Belana Hillmann (BTB) sein: Als Jüngste des Dreisprungwettbewerbs kam sie fünfmal über die 10-Meter-Marke. Ihre Bestweite von 10,46 Metern brachte ihr Rang fünf.

Im Erwachsenenbereich waren die Bedingungen für die 100-Meter-Sprinter gut – zu gut, wie die VfLer Adham Hess und Niels Kaun feststellen mussten. Nur in ihrem Vorlauf wehte der Wind mit 2,1 Metern pro Sekunde einen Hauch zu stark, so dass sowohl die 11,03 Sekunden von Hess als auch Kauns Zeit (11,17) als windbegünstigt gelten. Reguläre 22,76 Sekunden ließ Kaun im 200-Meter-Vorlauf folgen. Jeweils Platz acht verbuchten die VfLer Konstantin Merkel (400 Meter/51,37) und Hans Jürgen Lay (Weitsprung/6,48).

Eine Woche vor ihrem Start im Siebenkampf der Juniorinnen bei den Landesmehrkampfmeisterschaften in Oldenburg absolvierte Sophia Michels (DSC) einen Test im Speer-Wettbewerb der Frauen. Die Generalprobe fiel für sie mit einer neuer Bestmarke von 42,92 Metern und Rang zwei zur vollen Zufriedenheit aus. Im gleichen Wettbewerb steigerte sich die Jugendliche Rike Wigger (BTB) als Fünfte auf 35,82 Meter.

Zweimal Bronze für Kipp

Zweimal Dritte wurde Michelle Kipp. Die VfLerin legte die 1500 Meter am ersten Tag in 4:57,94 Minuten zurück und absolvierte tags darauf die 5000 Meter in 18:22,24 Minuten. Vereinskollegin Paula Böttcher wurde Siebte (18:53,65). Zwei weitere Jugendliche aus Oldenburg starteten im Frauenwettbewerb über 400 Meter. Über die Flachstrecke wurde Julia Eckhardt (DSC/60,63) Sechste. Eda Kintz (BTB/67,21) landete über die Hürdendistanz auf Rang fünf. Marie-Anna Dunkhase (DSC/5,42) wurde Siebtes des Weitsprungs.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.