• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • Veranstaltungskalender
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
  • Über uns
 
NWZonline.de Region Stadt Oldenburg Lokalsport

Handball: Landesligist verwirft zu viele Chancen

14.10.2011

OLDENBURG Ihre dritte Niederlage in Folge mussten die B-Juniorinnen des VfL II in der Handball-Landesliga einstecken. Die männliche B-Jugend und die weibliche C-Jugend verbuchten dagegen jeweils einen Auswärtssieg in ihren Landesliga-Staffeln.

B-Juniorinnen: VfL II - SG Neuenhaus/Uelsen 20:33. Ohne die verletzte Rebecca Eicker und Laura Huntemann, die im Oberliga-Team aushalf, agierte der VfL zunächst sehr unsicher. Nach einem 1:8-Rückstand gewannen die Oldenburgerinnen an Sicherheit, lagen zur Pause aber dennoch 7:18 zurück. „Die zweite Halbzeit war viel besser“, sagte VfL-Trainerin Silke Prante. Kim Schilling holte immer wieder Bälle in der Abwehr, und die Gastgeberinnen kamen auf 15:23 heran. Emily Brieger tanzte anschließend die Abwehr von Neuenhaus aus, aber der Rückstand konnte letztlich nicht weiter verkürzt werden.

VfL II: Pieronek, Röben - Brieger 7, Carstens 2, Eisenhauer 1, Kurok 1, Schilling 5, Schumacher 1, Stolberg 1, Lissewski 1, Marter, Birken 1.

B-Junioren: Elsflether TB - VfL 24:25. Beim Stand von 21:21 nutzten die Oldenburger einen Gegenstoß zur Führung und entschieden das Spiel danach mit zwei schnellen Angriffen. „Vorher war das Spiel immer auf Messers Schneide“, sagte VfL-Coach Andy Lampe nach dem ersten Auswärtssieg. Der VfL konnte sich immer wieder auf den gut aufgelegten Alex Wendel im Tor verlassen. Nach anfänglichen Schwierigkeiten kam auch die Abwehr besser ins Spiel, und Regisseur Tammo Conrad nahm im Angriff das Zepter in die Hand.

VfL: Wendel - Conrad 8, Stapenhorst 1, Hengst 3, Haupt 1, El-Kaakour, Tischendorf, Marx 2, Hübner 2, Beyer, Proffe 3, Becker 5/2.

C-Juniorinnen: HSG Aurich - VfL 23:24. Das knappe Ergebnis täuscht – der fünfte VfL-Sieg im fünften Spiel war eigentlich nie gefährdet. Fünf Minuten vor Schluss führten die Oldenburgerinnen mit sechs Toren, durch einen kompletten Wechsel ging aber der Spielfluss verloren – hinzu kamen ein paar unglückliche Entscheidungen der Schiedsrichter, so dass es am Ende zu dem knappen Ergebnis kam.

VfL: Pieronek, Röben - Roller 4, Brieger 5, Carstens, Zygielo, Eisenhauer 5, Helms 2, Kannegießer, Kurok, Schilling 3/1, Prante 2/2, Huntemann 2/1, Stolberg, Schumacher 1.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.