• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Deals
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • Veranstaltungskalender
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
  • Über uns
 
NWZonline.de Region Stadt Oldenburg Lokalsport

Landesmeisterschaft: Leichtathletinnen gehen in Hannover auf Medaillenjagd

18.01.2013

Oldenburg Vordere Platzierungen erhoffen sich Oldenburger Leichtathletinnen bei den diesjährigen Niedersächsischen und Bremer Hallenmeisterschaften der Männer und Frauen sowie U-18-Klassen an diesem Wochenende in Hannover. Die absolute Favoritenbürde trägt jedoch keine von ihnen. Auch männliche Athleten sind am Start, dürften aber nicht vorne mitmischen können.

Die als Titelverteidigerin anreisende Ruth Spelmeyer (VfL) wird sich steigern müssen, um im Frauenwettbewerb über 200 Meter gegen Anna-Lena Freese erneut zum Erfolg zu kommen. Ob die für Jahn Brinkum startende und in dieser Disziplin mit 23,83 Sekunden schnellste deutsche Jugendliche antritt, wird sich zeigen. Auch im Kurzsprint über 60 Meter will Spelmeyer ganz vorn mitlaufen, während es für Constanze Hungar (DSC) schwer sein dürfte, über diese Distanz ihren dritten Platz aus dem Vorjahr zu wiederholen.

Auf dem zweiten Rang in der Meldeliste der wenigen Hochspringerinnen steht Kira Harms mit einer Leistung von 1,65 Metern. Die VfLerin erreichte im Vorjahr den zweiten Platz. Dies wäre auch diesmal ein großer Erfolg.

Die Jugendliche Friedelinde Petershofen (DSC) startet ebenfalls als Zweite der Meldeliste im Stabhochsprungwettbewerb der Frauen und erhofft sich damit nach ihren kürzlich erzielten 3,71 Metern einen Gewinn an Stabilität im Hinblick auf die U-20-Landesmeisterschaften in der darauffolgenden Woche, sowie die Deutschen Jugendhallenmeisterschaften am 16./17. Februar. Das gilt auch für Thea Schmidt (DSC), die als Jugendliche im Weitsprungwettbewerb der Frauen mit drei weiteren 6-Meter-Springerinnen versuchen wird ihre bisherige Freiluftbestleistung von 5,82 Metern zu übertreffen. Sie wird außerdem mit der viertbesten Vorleistung im 60 Meter Hürdenlauf an den Start gehen.

Medaillenaussichten gibt es für zwei Oldenburger Mehrkämpferinnen in den U-18-Wettbewerben. Marie-Anna Dunkhase (DSC) steht sowohl über 60 Meter Hürden mit 8,99 Sekunden, als auch im Weitsprung mit 5,67 Metern auf Platz drei der Meldeliste. Der Dreisprung gilt für sie als ein weiterer, erfolgversprechender Wettbewerb.

Auf Rang sechs der Meldeliste wird Lisa Schröder (OTB) mit einer Vorleistung von 1,70 Metern im Hochsprung aufgeführt. Außerdem ist das Leistungsniveau unter den insgesamt 15 Teilnehmerinnen stark angestiegen, weshalb Schröders dritter Platz vom Vorjahr durchaus wieder ein großer Erfolg für die Oldenburgerin wäre.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.