• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Stadt Oldenburg Lokalsport

KREISLIGA: Löhner hofft auf Klassenerhalt

05.08.2009

OLDENBURG Vor einer schweren Saison stehen die Fußballer des TuS Bloherfelde. Nach einer durchwachsenen Spielzeit 2008/2009, in der die Bloherfelder lange zumindest in der Nähe der Abstiegszone rangierten, musste Trainer Andre Löhner in der Sommerpause einige personelle Rückschläge hinnehmen.

Am schwersten wiegt wohl der Verlust von Angreifer Flamur Demiri, der zusammen mit Sturmpartner Benny Junge eines der gefährlichsten Offensivduos der Kreisliga bildete und nun zum Liga-Kontrahent Türkischer SV wechselte. „Seine Entscheidung, zu gehen, war schon sehr enttäuschend. Ich habe mich um vieles bei ihm auch im privaten Bereich gekümmert – und er hatte schon bei uns zugesagt“, ordnet Löhner Demiris Abgang in die. „unterste Schublade“ ein.

Zudem muss der TuS-Trainer auf Spielmacher Issam El-Armouche verzichten, der beruflich nach Bremen wechselt. In Cüneyt Sayilikan (TuS Elsfleth), Peter Hölscher (eigene Dritte) und Frank Nappe (Karriereende) haben drei weitere Spieler die Mannschaft verlassen. Demgegenüber wurde nur Jonas Reinken aus der Zweiten hochgezogen. Eine vereinsexterne Neuverpflichtung blieb aus.

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den täglichen NWZonline-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

„Wir haben trotzdem noch 22 Spieler im Kader und müssen einfach abwarten, wie wir die Abgänge kompensieren können. In der Vorbereitung haben bisher alle gut mitgezogen und hart gearbeitet“, erklärt Löhner.

Mit den ersten Testspielen zeigte sich der Trainer zufrieden. Gegen Oberligist VfB verlor man nur mit 0:5 (Löhner: „Da haben sich die Jungs richtig reingehängt und super verkauft“), dann wurden die Kreisklassisten Loy (7:1), Gotano (3:0) und Ofen (3:0) deutlich besiegt. „Ich sehe uns dennoch als eine der Mannschaften, die gegen den Abstieg spielen werden. Allerdings beziehe ich in den Kampf um den Klassenerhalt auch die halbe Liga mit ein“, betont Löhner.

Außer den vier, fünf Titelaspiranten könne sich keiner seiner Sache sicher sein. „Ich sehe auch keinen klaren Underdog, der auf jeden Fall ganz unten stehen wird.“ Wichtig sei, dass man von Verletzungspech frei bleibt. So hofft er, dass erfahrene Stützen wie Christian Fels oder Benny Junge ohne größeren Blessuren durch die Saison kommen.

DER KADER

Zugänge Jonas Reinken (eigene 2. Mannschaft)

Abgänge Issam El-Armouche (TV Eiche Horn), Cüneyt Sayilikan (TuS Elsfleth), Flamur Demiri (Türkischer SV Oldenburg), Peter Hölscher (eigene 2. Mannschaft), Frank Nappe (Karriere beendet)

KaderHendrik Depenau, Kai Motzkus (Tor), Christian Fels, Dennis Hinrichs, Johannes Hinrichs, Alexander Neunaber, Johann Völker, Kai von Häfen (Abwehr), Philip Bangen, Andrej Bossert, Marco Lipski, Ole Meyer, Nils Raddatz, Ercan San, Michael Speckels, Dawid Wadehn, Clemens Wefer (Mittelfeld), Manuel Altmeppen, Kevin Imkeit, Benny Junge, Dennis Meier, Jonas Reinken (Angriff)

Trainer Andre Löhner

Co-Trainer Hartmut Meints

Saisonziel Erreichen eines einstelligen Tabellenplatzes in einer Saison, in der die halbe Liga gegen den Abstieg kämpfen muss

Titelfavoriten Türkischer SV, FC Rastede, Kickers Wahnbek, eventuell noch der FSV Westerstede

Die Prognose

Die Verluste von Demiri und El-Armouche wiegen extrem schwer. Zudem dürfen sich die verbliebenen Leistungsträger nicht verletzen. NWZ-Tipp: Der TuS steht vor einer ganz schweren Saison und wird sich erst spät vor dem Abstieg retten: Platz 10 bis 12.

Lars Blancke Redakteur / Sportredaktion
Rufen Sie mich an:
0441 9988 2033
Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.