• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Stadt Oldenburg Lokalsport

Leichtathletik: Lokalmatadoren gewinnen im Springen

09.07.2010

OLDENBURG Da auch weiterhin für den veranstaltenden Leichtathletik-Kreis Oldenburg-Stadt nur die Möglichkeit besteht, im Stadion am Marschweg ausschließlich technische Wettbewerbe anzubieten, standen beim ersten Abendsportfest des Jahres erneut nur Sprünge und Würfe auf dem Programm. Rund 60 Sportler aus 19 Vereinen nahmen dabei die Gelegenheit wahr, die eigene Leistungsbilanz zu verbessern.

Start bei Meisterschaften

Am besten gelang dies den Diskuswerferinnen. Melanie Schütte (SV Georgsheil) erwarb mit ihrem Wurf von 50,40 m die Startberechtigung bei den deutschen Meisterschaften in Braunschweig am 17. und 18. Juli. Mit ihrer Leistung überbot sie die geforderten 49 m deutlich. Die Zweitplatzierte Inga Reschke (LG Bremen-Nord) kam auf eine Weite von 48,20 m.

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den täglichen NWZonline-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

Podestplätze ersprungen

Oldenburger Siege gab es im Hoch- und Weitsprung der Frauen. Kira Harms (VfL Oldenburg) übersprang 1,56 m, und Ruth Krause (DSC Oldenburg) war mit 4,89 m beste Weitspringerin. Im Hochsprungwettbewerb der weiblichen Jugend B belegte Melanie Walter (BTB Oldenburg) mit 1,45 m den zweiten Platz. Im Weitsprung der gleichen Klasse kamen Lara Diekmann mit 5,01 m und Constanze Hungar (beide DSC Oldenburg) zu einem Doppelerfolg. Diekmann war außerdem mit 28,20 m im Speerwurfwettbewerb erfolgreich.

Zwei Oldenburgerinnen lagen auch im Hochsprung der Klasse W 14 vorn. Es siegte Lisa Schröder (Oldenburger TB) mit 1,51 m vor Marie-Anna Dunkhase (DSC Oldenburg) mit 1,48 m. Beste Hochspringerin der Klasse W 11 war Nadja Schröder (Oldenburger TB) mit 1,30 m.

Den Speerwurfwettbewerb der Männer gewann Claas Nitschke (DSC Oldenburg) mit 44,81 m. Im Hochsprung der männlichen Jugend A kam Daniel Wendel (VfL Oldenburg) über 1,70 m. Höher hinaus ging es in der B-Jugend. Hier übersprang Jakob Spiegelberg (VfL Rastede) 1,83 m.

Eine der besten Leistungen des Abends gelang dem B-Jugendlichen Tobias Trenker (LG Lüneburg), der mit der Kugel auf 15,14 m kam und auch den Diskuswurf mit 37,90 m gewann. Christian Dunker (VfL Rastede) konnte mit 1,70 m im Hochsprung, 11,31 m im Kugelstoßen und 46,68 m im Speerwurf glänzen. Tiago Rittner (VfL Oldenburg, M 15 ) erreichte 10,10 m mit der Kugel.

mit Hoch- und Weitsprung sowie Kugelstoßen, Diskus und Speerwerfen findet wieder am 4. August ab 17.30 Uhr im Marschwegstadion statt. Meldungen unter: meldungen@leichtathletik-in-oldenburg.de.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.