• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Stadt Oldenburg Lokalsport

Fußball: Mädchen bitten Gegner in Twist zum Tanz

07.06.2017

Oldenburg Drei Nächte dürfen die D-Jugendfußballerinnen des FC Ohmstede und Krusenbuscher SV noch vom Titel träumen, ehe es am Samstag ernst wird. Wenn sich in Barsinghausen die besten 16 Mannschaften dieser Altersklasse beim 6. VGH-Girls-Cup messen, wollen und können die Mädchen aus dem Norden und dem Süden der Stadt ein Wörtchen um den Sieg mitsprechen.

„In den vergangenen Jahren konnten sich leider keine Oldenburger Teams für den Landesentscheid qualifizieren. Jetzt können diese beiden Teams ganz sicher auch auf Niedersachsenebene eine gute Rolle spielen“, verbreitet Kai Hollwege, Referent für Schulfußball im Fußball-Kreis Oldenburg-Stadt, großen Optimismus.

Landesturnier

16 D-Juniorinnenteams aus ganz Niedersachsen (Jahrgänge 2004 bis 2006) treten an diesem Samstag beim 6. VGH-Girls-Cup in Barsinghausen an. Nach der Vorrunde ab 12 Uhr folgen ab 14 Uhr Viertel- und Halbfinale sowie Spiel um Platz drei und Endspiel. Die Vorrundengruppen Gruppe A TSV Okel, FC Ohmstede, TuS Harsefeld, TuS Haste. Gruppe B TSV Bardowick, VfL Wolfsburg, SG Holdorf/Langenberg, TuS Büppel. Gruppe C JFV Hannover United, Eintracht Northeim, VfL Maschen, Krusenbuscher SV. Gruppe D ASV Ihlpohl, SG Brinkum, TSV Limmer, SV Bösel. Die Belohnung Die Siegermannschaft erhält ein Trainingscamp an einem Wochenende im Sporthotel Fuchsbachtal in Barsinghausen. Die bisherigen Sieger 2012 TSG Ahlten. 2013 VfL Wolfsburg. 2014 VfL Wolfsburg. 2015 VfL Wolfsburg. 2016 TuS Büppel.

Die Spielerinnen des FCO waren als Gewinner ihres Vorrundenturniers in die Zwischenrunde eingezogen. Beim Kräftemessen der besten Teams aus dem Bezirk Weser-Ems in Twist (Landkreis Emsland) buchten die Ohmstederinnen auf dem Sportgelände von Concordia Schöninghsdorf durch Siege gegen die SG Brinkum (4:0), Union Meppen (7:0), TV Dinklage (3:0), FSV Jever (5:2) und Eintracht Neuenkirchen (6:0) das Ticket für die Endrunde.

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den täglichen NWZonline-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

Zum erfolgreichen Team gehören Rebecca Hoffmeyer, Iyara Santo, Marieke Reinhart, Reena Behrends, Pauline Kopitzki, Cora Dallmann, Louisa Weiss, Jefke Popken, Maren Thon, Lioba Janssen, Frida Knagge, Neele Nordhausen, Paulina Schröder und Meret Schnell. „Sie freuen sich darauf, sich mit den besten D-Juniorinnen-Teams Niedersachsens messen zu können“, sagt FCO-Vorsitzender Ludger Popken.

Etwas knapper lief es in Twist für die Mädchen aus Krusenbusch. Einem 3:1 gegen die JSG Lengerich/Handrup/Wettrup folgten ein 3:2 gegen den TuS Bad Essen und ein Remis gegen den TuS Büppel. „Für beide Teams verdient“, meinte KSV-Trainer Lars Windels, der das Team mit Liam Wilson und Jela Schnabel betreut. Der Club aus Friesland hatte vor einem Jahr die Siegesserie des VfL Wolfsburg auf Landesebene beendet und erstmals den Titel in den Nordwesten geholt.

Im vorletzten Spiel setzte sich der KSV mit 1:0 gegen den SV Ems Jemgum durch, ehe es zu einem echten Finale um den Gruppensieg gegen den bis dahin ebenfalls ungeschlagenen SV Bösel kam. „Das war unser stärkstes Spiel und eine sehr überzeugende Leistung“, meinte Windels zum 2:0-Erfolg, der Platz eins brachte. „Bei schönstem Fußballwetter konnten viele spannende und faire Spiele bewundert werden“, ergänzte der KSV-Coach und zeigte auch Mitgefühl für das Team von TuS Eversten, das sich „trotz guter Leistung leider nicht qualifizieren“ konnte.

Zur Mannschaft der Krusenbuscherinnen, die das Ticket für die Endrunde in Twist löste, gehören Hannah Oetken, Marah Schaar, Lilly Windels, Viola Schäfer, Rebecca Schäfer, Jasmin Reinisch.

Jan-Karsten zur Brügge Redakteur / Sportredaktion
Rufen Sie mich an:
0441 9988 2034
Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.