• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Markt
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Events
  • Tickets
  • nordbuzz
  • FuPa
  • Werben
  • Kontakt
NWZonline.de Region Stadt Oldenburg Lokalsport

Magomadov verlässt Oldenburg

29.01.2014

Oldenburg Nach nur drei Spielen in der Regionalliga-Mannschaft des VfB verlässt Aslan Magomadov den Verein. Der 20-jährige Offensivdribbler einigte sich mit den Verantwortlichen auf eine Vertragsauflösung. „Er ist ein Junge, der absolut interessante Fähigkeiten hat und meine Fantasie im Sommer beflügelt hat“, blickt VfB-Coach Alexander Nouri zurück.

Der vor einem halben Jahr vom TuS Heeslingen gekommene Mittelfeldspieler stand neunmal im Kader und kam insgesamt nur etwa 30 Minuten im NFV-Pokalspiel beim SV Ahlerstedt/Ottendorf (4:1) sowie in den Liga-Partien in Flensburg (1:3) und Cloppenburg (5:2) zum Einsatz.

„Ich habe ihm gesagt, dass er in den nächsten Monaten wohl nicht mehr Spielzeit kriegen wird und sich weiter über die U 23 anbieten muss“, erläutert Nouri. Daraufhin habe sich Magomadov auch aufgrund seines in Bremen begonnenen Studiums dazu entschlossen, den Fußball erst einmal hintenanzustellen. „Er muss seinen Weg finden“, meint Nouri und wünscht dem 20-Jährigen alles Gute.

Ob der VfB-Coach an diesem Mittwoch (19 Uhr, Hohweg) mit seinem Team zum geplanten Test beim Bremer SV antreten kann, entscheidet sich kurzfristig. „Wir müssen schauen, wie sich die Witterung entwickelt“, erklärt Nouri. Fällt das Spiel auf dem Kunstrasen des Spitzenreiters der Bremen-Liga aus, steht stattdessen Training auf dem Programm.

Als perfekt gemeldet hat der VfB nun die Verpflichtung von Arkadius Wojcik für die U 23 von deren Landesliga-Rivale Türkischer SV.

Weitere Nachrichten:

TuS Heeslingen | NFV | Bremer SV | Türkischer SV