• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Stadt Oldenburg Lokalsport

Marathon lockt mit Früh-Rabatt

16.06.2015

Oldenburg Mit einem „Frühbucher-Rabatt“ belohnen die Veranstalter des diesjährigen Oldenburg-Marathons die Teilnehmerinnen und Teilnehmer, die sich noch in diesem Monat für das Laufspektakel am Sonntag, 18. Oktober, anmelden.

„Der ,Renner’ bei den bisherigen Früh-Anmeldungen ist mit schon gut 120 Startern der Halbmarathon“, erklärt Dirk Spekker vom Oldenburger Marathonverein. Bis 30. Juni beträgt hier die Startgebühr 20 statt 25 Euro, beim Citylauf über 10 Kilometer steigt das Startgeld am 1. Juli von 12 auf 15 Euro€.

„Beim Marathon ist bei einer Meldung bis 30. Juni für ein Startgeld von 30 Euro €sogar noch ein Funktionsshirt inklusive“, erläutert Spekker. Bei der Marathonstaffel und der neuen Schüler-Marathonstaffel beträgt das Startgeld für ein Team mit vier Läufern im Juni noch 50 Euro€. Ab 1. Juli wird es dann sowohl für die Staffeln als auch für den Marathon 10 Euro teurer.


Anmeldung unter   www.oldenburg-marathon.de 
Jan-Karsten zur Brügge Redakteur / Sportredaktion
Rufen Sie mich an:
0441 9988 2034
Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.