• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Stadt Oldenburg Lokalsport

Martin Sodtke schießt Ofenerdiek zum Sieg

04.10.2011

OLDENBURG Den ersehnten Befreiungsschlag haben die Kreisliga-Fußballer des SV Ofenerdiek im Derby gegen GVO geschafft. Der FC Medya bezwang Brake II mit 4:0.

SV Ofenerdiek - GVO 4:2. Mit dem ersten Angriff brachte Johannes Hartmann die Gäste in Front (1. Minute). Nach und nach übernahm der SVO aber die Initiative, und Martin Sodtke sorgte mit einem Hattrick für die verdiente Pausenführung (17., 23., 36.). In der 35. Minute sah GVO-Akteur Malte Janssen wegen wiederholten Foulspiels zu Recht Gelb-Rot.

In der zweiten Halbzeit sorgte das Schiedsrichtergespann mit fragwürdigen Entscheidungen für Aufregung auf beiden Seiten. Erst zeigte der Referee SVO-Torwart Gunnar Wellhausen nach einer angeblichen Tätlichkeit Rot (51.), wenig später musste Daniel Stoltz in seinem ersten Spiel für GVO vom Platz (55.). Er soll nach einem Einwurf eine Schlagbewegung mit der Hand in Richtung eines Gegenspielers ausgeführt haben. Diese Aktion meldete der Assistent seinem Schiedsrichter, der nichts gesehen hatte.

In der Schlussminute erzielte Sodtke seinen vierten Treffer, nachdem er zuvor einen Strafstoß nicht verwandelt hatte (78.). Ofenerdieks Co-Trainer Nils Reckemeyer und GVO-Coach Thomas Absolon bezeichneten den Sieg der Gastgeber als verdient, fanden aber auch deutliche Worte zur schlechten Schiedsrichterleistung.

FC Ohmstede - FC Rastede 2:5. Durch einen Doppelschlag von Benjamin Drewniok ging der FCO früh in Front (16., 18.). „Wir haben verdient geführt, aber diese Führung durch schwere Abwehrfehler nicht in die Pause gebracht“, kommentierte FCO-Trainer Sascha Hagen die Leistung seiner Mannschaft. Arne Lieberum (39.) und Fokko Kramer (41.) erzielten den Ausgleich für Rastede. In der zweiten Hälfte ging für die Gastgeber nichts mehr, und Rastede kam zu einem deutlichen und verdienten Sieg.

FC Medya - SV Brake II 4:0. „Wir haben gegen Brakes Sechserkette in der ersten Halbzeit nur ein Tor erzielt, deshalb war das Spiel lange offen“, sagte Medya-Trainer Stephan Ehben nach dem verdienten Sieg seines Teams, für das Oskar Celik und Jihal Yurt trafen. Mit dem 2:0 von Yurt (70.) war das Spiel entschieden, in der Endphase schloss Celik zwei Konter erfolgreich zu seinem zweiten und dritten Treffer ab (85., 88.).

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.