• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Deals
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • Veranstaltungskalender
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
  • Über uns
 
NWZonline.de Region Stadt Oldenburg Lokalsport

Fußball-Kreisklasse: Medya II schockt SV Eintracht

13.04.2010

OLDENBURG In der 1. Fußball-Kreisklasse gab es folgende Ergebnisse:

Krusenbuscher SV - Polizei SV 3:5. Innerhalb von nur sieben Minuten (57. bis 63.) knockten die Wechloyer den KSV mit vier Treffern aus. „Wer in zwei Spielen zehn Tore fängt, der steckt wirklich in einer Krise. Wir können nur froh sein, schon so viele Punkte auf dem Konto zu haben, um nicht noch in den Abstiegsstrudel zu geraten“, sagte KSV-Co-Trainer Timo Göllnitz.

FC Ohmstede II - SWO 1:6. Bitterer Rückschlag für die Elf von Jörg Nauenburg, wurde man vom Spitzenreiter doch auf eigenem Kunstgeläuf deklassiert. „Entscheidend war der Platzverweis für Pavlov“, analysierte der FCO-Trainer. „Die Niederlage geht in Ordnung, sie ist aber um drei Tore zu hoch ausgefallen.“

GVO II - Tura 3:1. Mit diesem Heimsieg sicherte die Elf von Trainer Stefan Janßen­Braje drei wichtige Zähler im Abstiegskampf, obwohl sie ab der 65. Minute in Unterzahl agieren musste. Schlussmann Bohlken hatte Rot gesehen. „Nach dem Platzverweis ist meine Mannschaft über sich hinausgewachsen“, freute sich Janßen-Braje.

VfL IV - SV Ofenerdiek II 4:0. Die Zuschauer mussten sich bis zur 51. Minute gedulden, ehe Reichel die Führung erzielte. Neuzugang Sonnenburg, erneut Reichel und Kroll erzielten die weiteren Treffer in einer doch einseitigen Partie. „Erst als wir nach dem Wechsel von drei auf zwei Stürmer umgestellt haben, lief unser Spiel flüssiger“, sagte VfL-Coach Daniel Schaefer.

SV Eintracht - Medya II 0:1. Nach einer blamablen Vorstellung gegen Schlusslicht FC Medya II hat sich der SV Eintracht auch die letzte Chance verspielt, noch ins Aufstiegsrennen einzugreifen. Horst Eilers war der umjubelte Kicker bei den wacker kämpfenden Gästen. Er verwandelte mit viel Windunterstützung einen Eckball direkt ins Tor des zukünftigen SVE-Trainers Andi Elter. Ein Schock, von dem sich die Gastgeber nicht mehr erholten. „Meine Mannschaft hat einfach zu leidenschaftslos gespielt, kein Engagement, keinen Willen und kein Aufbäumen gezeigt“, ärgerte sich SVE-Trainer Sascha Hagen.

BW Bümmerstede II - TuS Bloherfelde II 1:4. Die Bloherfelder Reserve um Trainer Uwe Schumacher fuhr den dritten Sieg in Folge ein. Altmeppen im Doppelpack, Nolan und Scholz sorgten für einen verdienten Sieg. Auf der anderen Seite brachte nur Mohrmann den Ball über die Linie. Damit geht der TuS mit Rückenwind in das schwere Nachholspiel am Mittwoch (20 Uhr, Sandkrug) bei Spitzenreiter SWO.

FC Ohmstede III - VfL III 0:1. Trotz der Niederlage sprach FCO-Spielertrainer Mark Stelling von der „besten Saisonleistung der letzten zwei Jahre“. Man verpasste es nur, dies zu krönen. Nachdem Moussa den Siegtreffer erzielt hatte (55.), vergaben die Gastgeber viele Chancen, um das Spiel zu kippen. Stelling setzte einen Freistoß an die Latte, Schlaak scheiterte freistehend, auch Groothoff hatte kein Glück im Abschluss.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.