• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Stadt Oldenburg Lokalsport

Fußball: Meister doch nicht unschlagbar

09.05.2017

Oldenburg Ungeschlagen sind die Fußballer des Post SV Meister in der 1. Kreisklasse geworden. Nun kassierten sie beim 0:5 gegen TuS Bloherfelde ihre erste Saisonniederlage. Im Kampf um Platz zwei haben sich der FC Ohmstede IV (5:0 bei Post SV II) und der VfL III (1:0 beim FC Medya) zurückgemeldet. Der GVO II holte bei TuS Eversten II ein 1:1, SW Oldenburg II bezwang SV Ofenerdiek II 4:2. SV Eintracht II schlug Ohmstede II 5:3 und Ohmstede III unterlag Tura 76 mit 0:2.

TuS Bloherfelde - Post SV 5:0. Jannik Schottler nutzte gleich die erste gute Chance der Bloherfelder zur Führung, als er nach einem Pass von Sebastian Bockhorst den Ball in den Torwinkel jagte (10. Minute). Danach verpasste der Meister einige gute Möglichkeiten, den Ausgleich zu erzielen. Kurz vor der Pause erhöhte Schottler auf 2:0 und entschied mit seinem dritten Treffer schließlich die Partie (70.).

„Wir haben kaum etwas zugelassen und selbst Nadelstiche gesetzt. Dank einer ganz starken Mannschaftsleistung haben wir verdient gewonnen“, freute sich TuS-Trainer Christian Fels. „Die zweite Halbzeit war eine Frechheit, da fehlte der Wille, das Spiel noch zu drehen. Ich hatte aber schon vor dem Spiel ein ungutes Gefühl“, gestand Post-Coach Mathias Büchler.

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den täglichen NWZonline-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

Post SV II - FC Ohmstede IV 0:5. Der Tabellenletzte hatte gegen den Zweiten keine Chance und lag schon zur Halbzeit mit 0:3 hinten. Nach der Pause verhinderte Post-II-Keeper Andre Janßen mit einigen guten Paraden eine noch höhere Niederlage. „Wir haben das Spiel 90 Minuten lang dominiert und dabei hinten absolut nichts zugelassen“, freute sich FCO-IV-Coach Söhnke Klatt.

FC Medya - VfL III 0:1. In einem umkämpften, aber trotzdem fairen Spiel hatten die Gäste die besseren Tormöglichkeiten, waren im Abschluss aber zu unkonzen- triert. Nach einem langen Pass setzte Julian Kuschnik den mitgelaufenen Phillip Dunkel ein, der den Ball zum 0:1 ins Tor schob (64.).

Kurz vor Schluss vergab die Heimelf die große Chance zum Ausgleich, als sie einen Handelfmeter verschoss. „Es war ein glücklicher Sieg, am Ende aber auch nicht unverdient“, meinte deshalb VfL-III-Trainer Peter Felsen.

TuS Eversten II - GVO II 1:1. Eversten ging durch einen von Sebastian Strutz verwandelten Foulelfmeter in Führung (40.), musste aber noch in der Nachspielzeit den Ausgleich durch Florian Grube hinnehmen. „Es war ein Spiel mit vielen Nickligkeiten und kleinen Fouls, das Unentschieden geht am Ende schon in Ordnung“, meinte TSE-II-Trainer Matthias Bruns.

SW Oldenburg II - SV Ofenerdiek II 4:2. Die Ofenerdieker gingen durch Lucas-Phillip Haak sehr früh in Führung (2.), Sandkrugs Spielertrainer Michael Wille traf aber nur sieben Minuten später zum 1:1. Danach kontrollierten die Platzherren die Partie, die Wille mit seinem zweiten Tor in der zweiten Halbzeit entschied (63.).

SV Eintracht II - FC Ohm-stede II 5:3. Die Etzhorner drehten den frühen Rückstand durch Jan Claußen (15.) innerhalb von 18 Minuten in eine 3:1-Führung um. FCO II konnte zwar noch vor dem Pausenpfiff auf 2:3 verkürzen, nach Wiederbeginn machten Nils Weigand und Alexander Weyhe mit seinem zweiten Tor aber für Eintracht II alles klar.

FC Ohmstede III - Tura 76 0:2. Die stark ersatzgeschwächten Platzherren konnten nur in der ersten Halbzeit mithalten. Daniel Rehling brachte die seit jetzt sieben Spielen ungeschlagenen Gäste in Führung (61.). Stefan Mrsic machte sechs Minuten vor dem Abpfiff den Sack zu. „Wir hatten in der ersten Halbzeit die besseren Torchancen, mehr als ein Pfostentreffer ist uns aber nicht gelungen“, sagte FCO-II-Trainer Sebastian Schmidt.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.