• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Stadt Oldenburg Lokalsport

Ausdauersport: Michelle Kipp kämpft um Titel im Halbmarathon

12.09.2015

Oldenburg Ein letztes Mal in dieser Saison um Meisterehren will VfL-Athletin Michelle Kipp an diesem Sonntag bei den Landesmeisterschaften im Halbmarathon in Wolfsburg kämpfen. Wie 2014 dürfte erneut die Dritte der Seniorenweltmeisterschaften von Lyon, Nicole Krinke (LG Nienburg), die ärgste Konkurrentin um den Titel sein.

Vor einem Jahr lag Krinke in Neuenkirchen nur 21 Sekunden vor der Oldenburgerin. Die Nienburgerin hat die 21,1 Kilometer in diesem Jahr schon mehrmals in Zeiten um 1:22 Stunden gelaufen. Für Kipp ist es der erste Halbmarathon seit den Landesmeisterschaften 2014, als sie in 1:23:17 Stunden eine neue Bestzeit gelaufen war.

Für ihre VfL-Kollegin Paula Böttcher dürfte es wohl kaum fürs Podest reichen. Sie müsste ihre Bestzeit (vor einem Jahr 1:33:27) schon sehr klar verbessern, um Katrin Friedrich (Hannover) zu schlagen. Dieser war Böttcher vor zwei Wochen beim Stundenlauf in Borssum noch deutlich unterlegen, aber sie würde ihren fünften Platz von 2014 schon gerne wiederholen.

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den täglichen NWZonline-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

Oldenburgs Marathon-Rekordhalterin Katharina Voigt kann verletzungsbedingt nicht teilnehmen, so dass es mit dem erhofften Mannschaftstitel für die VfLerinnen nichts werden wird.

Auch wenn der Lauf für Christoph Paetzke vor allem als Vorbereitung auf seinen ersten Marathon Anfang November in Athen dient, dürfte der DSCer im vorderen Bereich zu erwarten sein. Genau wie Vereinskollege Norman Ihle ist Paetzke eher unerfahren über die 21,1 Kilometer. Von daher dürfte es für beide darum gehen, eine ansprechende Zeit zu laufen.

Dies gilt auch für VfLer Jens Willers, der sich in diesem Jahr vor allem über die 10 Kilometer klar gesteigert hat. In jedem Fall dürften die Ergebnisse aber zu den schnellsten Zeiten Oldenburger Läufer in diesem Jahr zählen.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.