• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Stadt Oldenburg Lokalsport

Turnier: Millimeterarbeit am Lenkrad

03.05.2013

Kreyenbrück Um Geschwindigkeit geht es nicht, sondern um Geschicklichkeit: Am Sonnabend und Sonntag, 4. und 5. Mai, veranstaltet der Motor-Sport-Club Oldenburg (MSCO) jeweils von 10 bis 17 Uhr auf dem EWE-Parkplatz An der Kolckwiese in Kreyenbrück sein 31. Fahr-Sicherheitsturnier mit Nutzfahrzeugen.

Dabei geht es um das Punktesammeln für die Deutsche Meisterschaft, deren Endlauf am 7. und 8. September in Duisburg ausgetragen wird. Bis dahin gibt es bundesweit zehn Vorläufe, die als Qualifikationsturniere zur Deutschen Meisterschaft der Bundesvereinigung der Berufskraftfahrer-Verbände gelten.

Es wird in den fünf Klassen gestartet: Solo-Lastwagen (25 und 7,5 Tonnen), Bus, Sattelzug und Sprinter-Klasse (3,5 Tonnen) gestartet. Jeder Teilnehmer kann in zwei Läufen sein Können auf einem Parcours mit 18 Aufgaben unter Beweis stellen. Hier zählen das millimetergenaue Fahren und der gefühlvolle Umgang mit Gas, Kupplung und Bremse. „Die Parcoursaufgaben sind fahrtechnische Herausforderungen aus dem Alltag eines Brummifahrers. Fehler werden mit Punktabzug gewertet. Die drei besten Fahrer einer Klasse qualifizieren sich direkt für die Deutsche Meisterschaft“, erläutert MSCO-Pressesprecher Daniel Mach.

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den täglichen NWZonline-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

Auch die Theorie spielt eine (kleine) Rolle: „Vor dem Fahrtest wird das Wissen über Ladungssicherung, Verkehrssicherheit und Erste Hilfe in Fragebögen abgefragt. Fehler führen hier aber nicht zu Punktverlust, sondern sie werden mit Fachpersonal gemeinsam korrigiert und besprochen“, berichtet Mach.

Fahren darf jeder, der eine gültige Fahrerlaubnis der jeweiligen Klasse besitzt. Nicht nur Berufskraftfahrer, auch jeder andere Interessierte kann an diesem Turnier nach entsprechender Einweisung durch das MSCO-Fachpersonal teilnehmen. Anmeldungen sind auch am Veranstaltungstag auf dem Turnierplatz noch möglich.

Bei dem Qualifikationsturnier zur Deutschen Meisterschaft wird auch der erste von vier Vorläufen zur Norddeutschen Meisterschaft im Gliederzugfahren ausgetragen. Hier darf man besonders auf den amtierenden Weltmeister Ralf Rüscher und den Team-weltmeister Norbert Behrens vom MSCO gespannt sein, die den Titel im Herbst vergangenen Jahres in Südafrika erlangten. Die Brummifahrer des MSCO ermitteln darüber hinaus in einem internen Club-Lauf über alle Klassen ihren Clubmeister.

Eine besondere Attraktion wird die Präsentation eines 25,25 Meter langen Lastwagens (zwei hintereinander gekoppelte Sattelanhänger hinter einer Zugmaschine) sein.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.