• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Deals
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • Veranstaltungskalender
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
  • Über uns
 
NWZonline.de Region Stadt Oldenburg Lokalsport

Judo: Mischa Engel löst in starker Klasse begehrtes Ticket

30.01.2017

Oldenburg /Nordhorn Ein Trainingskollege zerstörte den Traum vom Titel, aber Mischa Engel vom Polizei SV durfte trotzdem mit dem Abschneiden bei den Landesmeisterschaften der U-18-Judoka zufrieden sein. Der Oldenburger sicherte sich beim Kräftemessen in der 73-Kilogramm-Klasse in Nordhorn den dritten Platz und das damit verbundene Ticket für das Kräftemessen auf norddeutscher Ebene am 18. Februar in Hollage (Landkreis Osnabrück).

„Mit 14 Teilnehmern war die Gewichtsklasse von Mischa gut besetzt“, sagte Trainer Udo Schienke. In seinem Vorrunden-Pool erwischte der PSV-Athlet einen starken Start und bezwang Ronan Maier vom Verein Judo in Holle mit einem Harai-goshi (Hüftfeger). Auch das Duell mit Paul Upterworth aus Sulingen gewann Engel vorzeitig mit O-Goshi (Großer Hüftwurf). In der folgenden K.o.- Runde ließ der Oldenburger auch Idris Bibulat (Germania Leer) keine Chance. Im Bodenkampf sorgte Engel mit einem Haltegriff für die Entscheidung.

Somit kam es zum Duell um den Einzug ins Finale mit Jan-Marek Meyer. Den Kontrahenten vom SVE Wiefelstede kennt Engel sehr gut von zahlreichen Turnieren und Trainingseinheiten am Judostützpunkt Oldenburg/Ostfriesland und konnte ihn bislang nur selten bezwingen.

„So auch dieses Mal. Nach einer unachtsamen Bewegung zwang ihn Jan-Marek zu Boden und ließ ihn im Haltegriff nicht entkommen“, meinte Schienke, beglückwünschte aber seinen Schützling wie auch den Rivalen aus dem Ammerland, der im Finale auch seinen letzten Gegner vorzeitig mit einem Seo-nage (Schulterwurf) bezwang.

In der weiblichen U 18 verpasste PSV-Kollegin Athina Troise (bis 52 Kilogramm) das Ticket für die Norddeutschen Meisterschaften. Einem Sieg gegen Amelie Bady (Stade) folgten zwei Niederlagen. Auch der folgende Sieg gegen Charlotte Nehring (Uelzen) brachte ihr noch Platz fünf.

Niklas Engel (bis 73 Kilogramm) hatte in der männlichen U 21 kein Losglück. „Er hatte den stärksten Pool erwischt“, erklärte Schienke. Der PSV-Sportler schied durch Niederlagen gegen Maik Diettrich (Hannover) und Dan Börger Lüneburg, die später Zweiter und Dritter wurden, frühzeitig aus.

Jan-Karsten zur Brügge Redakteur / Sportredaktion
Rufen Sie mich an:
0441 9988 2034
Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.