• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Stadt Oldenburg Lokalsport

Mit kleinem Kader zum Favoriten

27.09.2014

Oldenburg Beim SV Holthausen-Biene stehen die Fußballer des Landesligisten VfB II an diesem Sonntag (15 Uhr) vor einer schweren Aufgabe. Die Mannschaft vom Biener Busch wurde zu Saisonbeginn als Titelkandidat gehandelt, liegt aber nach einem katastrophalen Fehlstart mit nur zehn Punkten aus acht Spielen auf Platz 13. Noch drei Plätze dahinter rangiert mit sieben Punkten der VfB II, der seit dem 3:1 gegen SC Melle am ersten Spieltag auf seinen zweiten Saisonsieg wartet. In den beiden letzten Heimspielen hatte die Mannschaft von VfB-II-Trainer Janis Deeken den zweiten Erfolg schon fast sicher, musste aber sowohl gegen TuS Lingen (1:1) als auch gegen SV Brake (3:3) noch in den Schlussminuten den Ausgleich hinnehmen.

„Holthausen-Biene ist ein ganz schwerer Gegner“, sagt Deeken über die Lingener, die er bei ihrem 2:2 in Lohne beobachtet hatte. Noch mehr Sorgen als der Gegner bereitet dem Coach aber die Zusammensetzung seiner Startformation. Da bei der Regionalligamannschaft einige Spieler fehlen, kann Deeken nur wenig Hilfe von oben erwarten.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.