• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Stadt Oldenburg Lokalsport

Mladen Drijencic tritt Nachfolge von Glasauer an

14.05.2010

OLDENBURG Nur eine Woche nach der Trennung von Thomas Glasauer als hauptamtlichem Nachwuchstrainer der EWE Baskets Oldenburg – die NWZ  berichtete – haben die Verantwortlichen bereits einen Nachfolger präsentiert. Am 2. August tritt der 44-jährige Bosnier Mladen Drijencic die Nachfolge von Glasauer an, der fünf Jahre lang sowohl das Regionalliga-Team des Kooperationspartners Oldenburger TB sowie die Junior Baskets in der Nachwuchs-Basketball-Bundesliga (NBBL) trainiert hatte.

Drijencic soll gemeinsam mit Nachwuchs-Koordinator Ralph Held die Professionalisierung der Jugendarbeit in Oldenburg weiter vorantreiben. Er unterschrieb einen Vertrag über zunächst drei Jahre. Als sicher gilt, das der Bosnier in der kommenden Saison das OTB-Team trainiert. Da Drijencic am 29. und 30. Mai das Tryout des OTB-Teams in der Jugend-Basketball-Bundesliga (JBBL) leitet, ist davon auszugehen, dass er in der nächsten Saison auch dieses Team coachen wird. Vangelis Kyritsis, hauptamtlicher Nachwuchstrainer des OTB und aktueller Coach des JBBL-Teams könnte dann die Junior Baskets übernehmen.

Drijencic war seit November 1998 hauptberuflicher Trainer bei Bayer 05 Uerdingen und verschaffte der Mannschaft in der abgelaufenen Saison souverän die Meisterschaft in der 2. Regionalliga sowie den Aufstieg in die Regionalliga West. Zu seinen Verantwortungsbereichen gehörten zuletzt u.a. auch die Mannschaften der U10, U12 und U16. Darüber hinaus ist der Familienvater Co-Trainer der deutschen U-18-Nationalmannschaft, mit der er in diesem Sommer bei der Europameisterschaft in Litauen antreten wird.

„Ich glaube, es hat keine 20 Minuten gebraucht, um mich von dem sportlichen Konzept in Oldenburg zu überzeugen“, sagt Drijencic. „Vielmehr habe ich mir schon lange vorgestellt und gewünscht, in solch einem Programm zu arbeiten“, ergänzt der Bosnier, der sich selbst als Perfektionist bezeichnet. „Meine Philosophie beinhaltet, stetig hundert Prozent zu geben; sei es im Training, in Testspielen oder im Ligabetrieb.“

Jugend-Koordinator Held freut sich auf die Zusammenarbeit mit dem 44-Jährigen, der das Nachwuchsprogramm „weiter nach vorne bringen“ soll: „Er ist ein ausgesprochener Basketball-Fachmann, der seine Qualitäten als Trainer eindrucksvoll im Vereinsbasketball und bei der U-18-Nationalmannschaft bewiesen hat.“

Weitere Nachrichten:

EWE | EWE Baskets Oldenburg | NWZ | Oldenburger TB | Bayer

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.