• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Stadt Oldenburg Lokalsport

Mr. Europacup in Oldenburg

05.10.2011

Für seine Antrittsschnelligkeit war Frank Neubarth (49) in seiner aktiven Zeit nicht unbedingt bekannt. Eher wohl für seine Kopfballstärke. Nun kommt „Mr. Europacup“, wie er in seiner Karriere bei Fußball-Bundesligist Werder Bremen genannt wurde, unter dem Motto „Wir bewegen Kinder“ nach Oldenburg. Im Gepäck hat er ein System, dass mittels Lichtschranken genau die Zeiten misst, die ein Teilnehmer für einen Lauf-Parcours benötigt. „Speed4“ heißt das Computer gestützte Laufmodul, dass Reaktion, Antritt, Wendigkeit, Slalom und Gesamtzeit auswertet. Aufgrund der guten Kontakte von Jugendkoordinator Dieter Eilts (46) ist der VfL nun eine Kooperation mit Neubarth eingegangen, durch die Kinder dazu motiviert werden sollen, am Sport teilzunehmen. Mit seinem Team stellt Neubarth das System an den Oldenburger Grundschulen vor. Das Ziel ist der Start einer Gesundheitsinitiative an den Schulen im Rahmen von Meisterschaften. Den deutschen Rekord hält übrigens Werder-Dribbler Marko Marin (22), den Weltrekord Lionel Messi (24).

Dass Sport in Oldenburg ohnehin groß geschrieben wird, zeigte sich derweil wieder einmal beim traditionellen Kramermarkts-Festumzugs. Zahlreiche Sportvereine nutzten die Möglichkeit, sich einfallsreich einem großen Publikum zu präsentieren und so nachhaltig Werbung für das umfassende Sportangebot zu betreiben. Wie schon in den Jahren zuvor erhielten die verschiedenen Tanzsport-Teams für ihre Darbietungen viel Beifall. Ein echter Hingucker waren die Darbietungen der Turner des Oldenburger TB. Mit großen Abordnungen waren unter anderem auch der Verein für Traditionellen Budosport, Krusenbuscher SV, Post SV, Tura 76, Bushido Sport-Club, SVO, SWO, VfB und GVO vertreten.

Mit einem augenzwinkernden Hilferuf gingen unterdessen die Bundesliga-Handballerinnen des VfL an die Öffentlichkeit. „Robby Feuerglück“, das Maskottchen des Teams, sei einsam, schrieben sie und gaben damit kund, jemanden zu suchen, der Lust hat, bei Heimspielen in das Fellkostüm zu klettern. Wer mitmachen will, sollte Spaß am Animieren haben und etwas Wärme aushalten können – unter dem Fell sei es nämlich warm. Wer Lust hat, zu helfen, meldet sich bei Tino Petke (E-Mail: tino.petke@vfl-oldenburg.de; Tel. 999 09 40).

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den täglichen NWZonline-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.