• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Stadt Oldenburg Lokalsport

Multikulturelles Dribbeln stärkt Teamgeist

16.10.2015

Oldenburg Dilaras Vorbild ist Robert Lewandowski. Na klar, weil der Bayern-Stürmer nicht nur oft, sondern auch spektakulär schön ins Tor trifft. So wie die neunjährige Oldenburgerin, als sie ihr Premierentor erzielte. „Das war ein Lattentor“, lacht Dilara. Vom Querbalken des Gehäuses sprang der Ball hinter die Linie – und das auch noch in der letzten Spielminute und nach vorheriger Ankündigung der Siegtorschützin: „Wenn Dilara sich was vornimmt, dann schafft sie das auch“, sagt Klassenkameradin Aurelia über ihre Mitspielerin. Die beiden Viertklässlerinnen spielen nicht nur Doppelpass in ihrem Verein, dem FC Ohmstede, sondern jetzt auch in der Schule in der Mädchenfußball-AG.

Seit diesem Schuljahr mischt die Grundschule Bürgeresch nämlich beim Projekt „Kicking Girls“ mit, das seit mehr als zehn Jahren unter dem Titel „Mick“ (Mädchen kicken mit) von Oldenburg aus bundesweit für Furore sorgt. Partner des vom An-In-stitut „Integration durch Sport und Bildung“ der Carl von Ossietzky Universität entwickelten und betreuten Projektes ist die NWZ. Die hat es sich zur Aufgabe gemacht, die kickenden Grundschulmädchen mit Trikots auszustatten. Als Uwe Mork, Leiter der NWZ -Privatkundenabteilung, Donnerstagnachmittag zur Übergabe in der Sporthalle an der Junkerstraße erschien, wurde er begeistert empfangen.

Im grünen Stoff wollen die Mädchen nun beim traditionellen Mick-Sommerturnier der Grundschulen und beim Fußball-Camp nach vorne stürmen. „Das Projekt soll nicht nur generell Mädchen den Einstieg ins Fußballspielen ermöglichen. Wir wollen damit auch dazu beitragen, Mädchen mit Migrationshintergrund die Integration zu erleichtern. Das gemeinsame Spiel in vertrauter Umgebung senkt Hemmschwellen“, weiß Kerstin Pößiger, wissenschaftliche Mitarbeiterin des begleitenden Instituts.

Gudrun Hahne-Meyer, Fachkonferenzleiterin Sport der Grundschule Bürgeresch, freut sich, dass 16 Mädchen vom 1. bis zum 4. Schuljahr an der AG teilnehmen. Als Trainerinnen fungieren Michelle Röseler, die ein freiwilliges soziales Jahr im Sport absolviert, sowie Jule Hybrant. Die 16-Jährige hat über das Mick-Projekt eine Ausbildung zum Juniorcoach absolviert: „Das macht mir riesigen Spaß“, sagt die Elftklässlerin. Daneben ist sie auch Trainerin beim FC Ohmstede und freut sich, wenn Dilara wieder so wie Lewandowski trifft.

Stephan Onnen Redakteur / Redaktion Oldenburg
Rufen Sie mich an:
0441 9988 2114
Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.