• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Stadt Oldenburg Lokalsport

LEICHTATHLETIK: Nachwuchs deutet großes Potenzial an

29.01.2009

OLDENBURG Alles wuselte wild durcheinander, doch alles lief wie am Schnürchen. Beim Hallensportfest des VfL Oldenburg in der Sporthalle an der Brandenburger Straße absolvierten die Schülerinnen und Schüler in dreieinhalb Stunden 400 Einzelstarts und brachten 21 Staffeln auf die Hallenrunde.

Auf dem Programm standen Weitsprung, Hochsprung, 35-m-Sprint, Kugelstoßen und am Ende die Staffeln. 16 Vereine hatten 166 Aktive in allen Schülerklassen gemeldet. Dazu kamen Trainer, Betreuer und Eltern, die ihren Nachwuchs anfeuerten.

Aus Oldenburg waren fünf Vereine am Start: BTB Oldenburg, DSC Oldenburg, OTB, VfL Oldenburg sowie erstmals der SV Ofenerdiek. Trotz starker Konkurrenz u.a. aus Sandkrug, Ofen, Friedrichsfehn, Norden, Brake und Bremerhaven holten die Oldenburger viele Siege, Platzierungen auf dem Treppchen und gingen mit viel Engagement in die Wettbewerbe.

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den täglichen NWZonline-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

Herausragende Leistungen gab es auch in diesem Jahr. So gewann Hanna Koutonou (W 15/Tus Ofen) den Sprint deutlich in 5,0 Sekunden. Svea Hüper (W 14/OTB) entschied sowohl den Hochsprung (1,50 m) als auch den Weitsprung (4,56 m) für sich. In der gleichen Altersklasse stieß Sarah Bieler (TV Norden) die Kugel auf 10,11 m.

Marie Anna Dunkhase (W 13/DSC) übersprang 1,45 m, während im Weitsprung Jana Instinske (BTB) mit 4,58 m siegte. Ein Satz über 4,11 m brachte Nadine Schönberg (W 12/OTB) den ersten Platz. Mit 3,55 m lag Kathrin Walter (W 9/BTB) deutlich vorne.

Lukas Schwarze (M 15/ VfL) gewann den Kugelstoßwettbewerb klar mit 10,15 m und hatte auch im Sprint mit 5,0 Sek. die Nase vorne. Sein Vereinskamerad Tiago Rittner (M 14) siegte im Weitsprung mit 4,30 m. Julian Hartung (M 13/DSC) sicherte sich zweimal den ersten Platz – im Sprint mit 5,1 Sek. und im Weitsprung mit 4,50 m.

Simon Drab (M 12/SV Friedrichsfehn) übersprang im Hochsprung die 1,30 m. Mit 3,46 m gewann Till Müller (M 9/TSG Hatten-Sandkrug) mit großem Vorsprung den Weitsprung in seiner Klasse.

Als die Einzelstarts vorbei waren, wurde es noch einmal richtig laut in der Halle. „Die Staffelläufe waren der Höhepunkt und zugleich der Abschluss des Hallensportfestes“, berichtet Thomas Bertram vom VfL.

Bei den Schülerinnen B (W 13/12) gewann die Staffel des DSC Oldenburg knapp. Bei den Schülerinnen C (W 11/10) gingen sieben Staffeln ins Rennen. Den Sieg sicherte sich die TSG Hatten-Sandkrug. Der VfL Oldenburg gewann die Staffel bei den Schülern A. Knapp behauptete sich Mannschaft von der TSG Hatten-Sandkrug bei den Schülern B. Bei den C-Schülern besiegte die Staffel des DSC Oldenburg den BTB Oldenburg im Schlusssprint.

Weitere Ergebnisse unter www.vfl-oldenburg-la.de

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.