• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Deals
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • Veranstaltungskalender
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
  • Über uns
 
NWZonline.de Region Stadt Oldenburg Lokalsport

Kampfsport: Nachwuchs-Judoka zeigen ihr Können

19.05.2012

OLDENBURG Einen großen Teilnehmerandrang hatte die Judoabteilung des Polizei SV bei seinem achten Vereinsturnier für den Nachwuchs zu bewältigen. In den Altersklassen U 11 bis U 12 nahmen 65 Mädchen und Jungen an den Wettkämpfen teil.

Vor 130 Zuschauern eröffnete Abteilungsleiter Klaus Haase in der Sporthalle der Bereitschaftspolizei die Wettkämpfe. Im Poolsystem „Jeder gegen Jeden“ entwickelten sich spannende Kämpfe. Das Ziel des alljährlichen Turniers sei vor allem die Heranführung des Nachwuchses an den Wettkampfsport und die Sichtung talentierter Kinder für den Vereinskader, so der Verein.

Nach einer kurzen Vorführung bestritten die Kinder, die erstmalig am Start waren, ihre Kämpfe. „Es herrscht hier eine tolle Atmosphäre, alle Kinder führen zwar beherzt, aber friedlich miteinander ihre Wettkämpfe durch. Es ist hier wie eine große Judofamilie“, hieß es vonseiten der begeisterten Zuschauer.

Die Judoabteilung des Polizei SV hat ihren Sitz seit mehr als 30 Jahren in der Sporthalle der Bereitschaftspolizei. Insgesamt stehen der Abteilung 500 Quadratmeter Trainingsfläche zur Verfügung. Zwölf Trainer sorgen in 17 Trainingsgruppen für eine optimale Aufbauarbeit, die besonders in den vergangenen Jahren von Erfolg gekrönt war.

Mittlerweile nehmen die Nachwuchsathleten des Polizei SV wieder bis zur deutschen Ebene an allen Meisterschaften teil. Verantwortlich für diese Leistungssteigerung sind vor allem die Trainer Olaf Viezens und Udo Schienke.

Mit der Teilnahme an den monatlichen Kadertrainingseinheiten im Jugendaußenstützpunkt Oldenburg, Osnabrück oder Hannover sowie der Teilnahme an Lehrgängen und Turnieren wird der Wettkampfsport im Polizei SV intensiv gefördert.

„Wir sind froh, dass uns die heimische Wirtschaft durch Spenden unterstützt“, erklärte PSV-Abteilungsleiter Haase. Auch auf die Teilnahme an der Ferienpassaktion und der Kooperation mit dem Sportgymnasium Eversten werde im Verein besonders viel Wert gelegt.

„Wir sind in Oldenburg die Judo-Hochburg und haben einen guten Ruf in der Huntestadt, so dass unsere Anfängergruppen fast immer ausgebucht sind “, freute sich Haase über das große Interesse am Judosport in Oldenburg.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.