• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Deals
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • Veranstaltungskalender
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
  • Über uns
 
NWZonline.de Region Stadt Oldenburg Lokalsport

Rudern: Nachwuchs lässt Konkurrenz keine Chance

30.06.2012

OLDENBURG Sieben Medaillen und Platz vier in der Vereinswertung sicherten sich die Ruderinnen und Ruderer des Teams Nord-West des Regattaverbands Ems-Jade-Weser bei den deutschen Jahrgangs-Meisterschaften. An den Titelkämpfen in Essen nahmen 26 Aktive aus dem Team Nord-West teil.

Bei schlechter Witterung auf dem Essener Baldeneysee wurden die besten Nachwuchsruderer ermittelt und die Plätze für die deutsche Junioren-Nationalmannschaft ausgerudert.

Der Riemen-Vierer mit Steuermann Tom Hinrichs, Joos Entholt, Steffen Icken, Henrikus Müller und Lennart Guth sicherte sich mit einem unangefochtenen Start-Ziel-Sieg die Goldmedaille.

In glänzender Verfassung war ebenso der 18-jährige Leichtgewichts-Ruderer Christian Henze. Er holte sich sowohl im Doppel-Vierer als auch im Doppel-Zweier mit seinen Teamkameraden aus Süd-Niedersachsen jeweils den Sieg.

Neerschulte bei WM

Einen hervorragenden zweiten Platz erkämpfte sich die 18-jährige Luisa Neerschulte mit ihrer Hannoveraner Partnerin im Doppel-Zweier. Hinzu kam im Doppel-Vierer die Bronzemedaille. Damit schaffte sie den Sprung in die deutsche U-19-Nationalmannschaft für die Weltmeisterschaft Ende August im bulgarischen Plovdiv.

Der von Cheftrainer Steffen Oldewurtel am Landesstützpunkt formierte Riemen-Vierer mit Jule Dirks, Milena Heuer, Frauke Hundeling und Neele Burgdorf erkämpfte sich gegen die starke süddeutsche Konkurrenz einen glänzenden zweiten Platz.

Unterstützt von vier Rudererinnen aus Nordrhein-Westfalen und Steuerfrau Rena Brüggemann aus Leer folgte für die vier Frauen im Achter auf der Ziellinie knapp geschlagen eine weitere Silbermedaille. Jule Dirks qualifizierte sich ebenfalls für die Weltmeisterschaft in Bulgarien. Insgesamt vertreten vier Rudererinnen und Ruderer aus dem Team Nord-West die deutschen Farben bei der Weltmeisterschaft.

Platz zwei im B-Finale

Auch die weiteren Aktiven des Team Nord-West erzielten Erfolge: Der Doppel-Vierer (15/16 Jahre) mit Nora Dirks, Cäcilie Trumpf-Müller, Hilke Könemann, Sophie de Boer und Steuerfrau Rena Brüggemann kam im B-Finale auf den dritten Platz. Einen zweiten Platz im Einer (15/16 Jahre) erruderte sich im B-Finale Silke Bruns.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.