• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Stadt Oldenburg Lokalsport

So zieht’s Kinder zum Sport

26.01.2019

Nadorst Die Temperaturen waren eisig. „Da kann man sich ja warmlaufen“: Das hatten sich nicht nur die ungefähr 75 Kinder im Grundschulalter gedacht, als sie sich auf den Weg in die Turnhalle der Grundschule Nadorst machten, sondern auch 15 Studentinnen und Studenten des Masterseminars „Inklusive Lernwerkstatt“ der Universität Oldenburg sowie drei jugendliche Coaches der IGS Flötenteich. In der Sporthalle gab es wieder einen „Open Sunday“ – also die offene Sporthalle am Sonntag.

Kreative Spielstationen

Am vergangenen Sonntag ging es damit los. Neben den vielfältigen Bewegungsstationen und Zirkusangeboten gab es dieses Mal ein paar Besonderheiten für die Kinder. Die 15 angehenden Lehrkräfte für das Fach Sport  und die IGS-Coaches hatten kreative Spielstationen für die Kinder aufgebaut. Spielmaterialien wie Balancierwippen, Laufstelzen, und neue Workshopideen hatten sie auch noch im Gepäck.

Das Seminar, das dem Arbeitsbereich „Sport und Erziehung“ von Professor Dr. Matthias Schierz (Institut für Sportwissenschaft) zugeordnet ist und von Nicole Brüggemann-Kons geleitet wird, bekam praktische Hilfe von einem Profi. Die Sportlehrerin Annegret Meyer (IGS Flötenteich) hatte die Studenten auf die Durchführung des inklusiven Bewegungsprojektes vorbereitet.

Annegret Meyer und die Mitinitiatorin Ines Rosemann (Zirkusschule Seifenblase) organisieren seit 2015 den Open Sunday in Nadorst mit dem Ziel, leerstehende Sporthallen zu öffnen und insbesondere Kinder in die Halle zu locken, die sich sonst eher weniger bewegen und auch keinem Sportverein angeschlossen sind. Das Motto lautet daher: Jedes Kind ist willkommen! Jedes Kind, ob mit und ohne Beeinträchtigungen, soll Freude und Spaß haben, mit anderen zu spielen und sich zu bewegen. Beim Open Sunday sind die Stationen nicht fest vorgegeben, sondern dürfen individuell ausgesucht werden. Die Kinder entscheiden selbst, an welcher Station sie sich wie bewegen möchten und variieren je nach eigenem Können den Schwierigkeitsgrad.

Ruhige Ecken

So turnten am Sonntag einige Mädchen und Jungen vergnügt an den Ringen und spielten „Tarzan und Jane“, andere übten Kunststücke auf dem Schwebebalken ein, probierten an der Minitrampolinstation Flugrollen und kreative Sprünge oder kickten auf dem Mini-Kicker-Feld, immer unter der fachlichen Anleitung bzw. Aufsicht der jugendlichen Coaches sowie der Sportstudenten. Wer es etwas ruhiger angehen wollte, fand in der Bastel- und Spielecke allerlei Abwechslung. Als Besonderheit hatten die Studenten einen Seilspring-Workshop sowie verschiedene Spiele für die gesamte Kindergruppe vorbereitet, was für jede Menge Spaß sorgte. Glänzende Kinderaugen waren zu sehen, als die Studenten am Ende des Seilspringworkshops den Kinder ein schön gestaltetes Seilspringdiplom aushändigten.

Für das leibliche Wohl war ebenfalls gesorgt: In der Halbzeit gab es für alle Kinder wieder kostenlos Obst und Wasser, so dass sie gut gestärkt in die nächste Runde starten konnten. So ließ es sich auch Sabine Stehno, Leiterin der Grundschule Nadorst, nicht nehmen, persönlich einmal in der Sporthalle vorbei zu schauen und sich das fröhliche Bewegen und Spielen anzuschauen.

„Über die gute Zusammenarbeit mit den Studierenden ist es uns heute gelungen, die Kinder wirklich gut zu betreuen, uns Zeit für einzelne zu nehmen und Kindern den Raum zu ermöglichen, neu gelernte Tricks anderen zu zeigen. Es herrschte ein fröhlicher, wertschätzender und rücksichtsvoller Umgang miteinander“, resümiert Annegret Meyer. Alle Beteiligten waren sehr zufrieden: eine rundum gelungene Veranstaltung.

  So geht’s weiter

Wer auch Lust hat, an einem Open Sunday teilzunehmen, hat an den folgenden Sonntagen bis Ende März noch die Gelegenheit dazu: immer von 13.30 bis 16.30 Uhr in der Grundschule Nadorst, Eßkamp 6-8.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.