• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Deals
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • Veranstaltungskalender
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
  • Über uns
 
+++ Eilmeldung +++
Aktualisiert vor 12 Minuten.

Bund-Länder-Runde
Olaf Scholz offenbar mit Sympathie für allgemeine Impfpflicht

NWZonline.de Region Stadt Oldenburg Lokalsport

Fußball: Neuer Meister zerlegt Wiefelstede

30.04.2012

OLDENBURG Bereits fünf Spieltage vor Saisonschluss hat sich der Türkische SV durch ein 5:1 gegen Wiefelstede die Meisterschaft in der Fußball-Bezirksliga gesichert. Bümmerstede holte im Abstiegskampf einen wichtigen Punkt beim Tabellenzweiten Heidmühle. Eversten und VfL II spielten unentschieden.

Türkischer SV - SVE Wiefelstede 5:1. Die Ammerländer brachten die Mannschaft von TSV-Trainer Cumhur Demir zu keinem Zeitpunkt des Spiels ernsthaft in Gefahr und kamen auch in der Höhe verdient unter die Räder. Bereits in der fünften Minute eröffnete Robert Plichta den Torreigen, als er den Ball aus 16 Metern in den Winkel jagte. „Das Tor spielte uns natürlich in die Karten, und wir konnten unser Kombinationsspiel aufziehen“ freute sich Demir über den schönen Treffer.

Zehn Minuten später erhöhte Ibrahim Temin auf 2:0, als er von der Außenbahn in die Mitte zog und dem SVE-Torwart keine Chance ließ. Der TSV spielte weiter schönen Angriffsfußball. Zinar Sevimli erzielte nach einem langen Ball von Endy Brown das 3:0 (44.) und legte in der zweiten Halbzeit auch den vierten Treffer nach (65.). Nach dem 5:0 durch Joundi Derman ließen die Gastgeber etwas nach und erlaubten den bis dahin total überforderten Wiefelstedern durch Timon Sylvester den Ehrentreffer (75.). „Wir haben heute gezeigt, dass wir verdient Meister geworden sind“, lobte Demir den Auftritt seiner Spieler.

Heidmühler FC - BW Bümmerstede 3:3. Die Heidmühler dominierten den Beginn der Partie, ließen die Mannschaft von BWB-Trainer Patrick Zierott nicht ins Spiel kommen und gingen schnell mit 2:0 in Führung. „Wir haben nach dem schnellen Rückstand aber nicht aufgesteckt“, lobte Zierott seine Mannschaft. Flamur Demiri köpfte einen Freistoß von Nils Zalewski in die Maschen, und nach einem Foul an Demiri verwandelte Stephan Elver den Elfmeter zum Ausgleich.

In der turbulenten Schlussphase schoss Malte Wobbe den HFC erneut in Front (90.), doch Maik Wenzel köpfte nach einem langen Freistoß den verdienten Ausgleich für Bümmerstede (90.+1).

TuS Eversten - SV Brake 1:1. „Heute hat sich der Wille gegen die Arroganz durchgesetzt“, freute sich TSE-Trainer Brian Adamovic nach dem verdienten Ausgleichstreffer von Stefan Mühlenbrock in der Nachspielzeit. Eversten kämpfte nach dem frühen Rückstand durch einen fragwürdigen Strafstoß (19.) verbissen um den Ausgleich. In der zweiten Halbzeit berannte Eversten das Tor der Braker, musste jedoch immer auf die gefährlichen Konter der Gäste achten.

TSV Ganderkesee - VfL II 2:2. Rene Weber brachte die Elf von VfL-Trainer Steffen Janßen per Handelfmeter in Front (20.), doch Apostolos Papakostas glich umgehend aus (24.). Eine schöne Kombination schloss Maximilian Klatte zur erneuten Führung der Gäste ab (37.).

In der zweiten Halbzeit hatten die Oldenburger zahlreiche Chancen. Die größte vergab Jannis Reichel, als er nach Zuspiel von Weber den gegnerischen Torwart ausspielte, den Ball aber aus sieben Metern an die Latte knallte (66.). „Wir hätten mindestens 4:1 führen müssen“, ärgerte sich Janßen über die vergebenen Möglichkeiten. Marcus Metschulat erzielte den glücklichen Ausgleich für Ganderkesee (82.).

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.