• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • FuPa
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Stadt Oldenburg Lokalsport

Neuer Runningback zeigt bei Outlaws seine Klasse

04.06.2016

Oldenburg Besser hätte die Saison für die Landesliga-Footballer der Oldenburg Outlaws kaum beginnen können: Zwei Spiele, zwei Siege, kein gegnerischer Punkt – darunter der 74:0-Auswärtserfolg vor zwei Wochen gegen die Westersteder Wölfe. So verwundert es kaum, dass die Outlaws auch ihr drittes Saisonspiel gern zu Null gewinnen möchten.

Und dieser Wunsch ist gar nicht so utopisch. Geht es doch erneut gegen die Wölfe aus Westerstede. Kick-Off ist an diesem Sonntag um 15 Uhr im Sportpark Osternburg.

Einer, der großen Anteil an den bisherigen Erfolgen hat, ist Runningback Hamit Özdamar. „Hamit ist jetzt schon ein Gewinn für die Mannschaft. In den vergangenen beiden Spielen stellte er sein Können unter Beweis, indem er acht Touchdowns erlaufen hat“, zeigt sich Outlaws-Präsident Elmar Heidenescher überaus zufrieden mit dem Zugang von den Meppen Titans.

Vor dreieinhalb Jahren fing Özdamar bei den Cloppenburg Titans an, American Football zu spielen. Nachdem sich das Team aufgelöst hatte, ging er für ein Jahr zu den Bremerhaven Seahawks, bevor er 2015 für den jetzigen Ligakonkurrenten aus Meppen auflief und mithalf, die Mannschaft aufzubauen. „Während meiner Zeit in Meppen habe ich von dem guten Ruf der Outlaws gehört, und es war mir ein Bedürfnis, mich einer so erfolgsversprechenden Mannschaft anzuschließen“, erzählt das Runningback-Talent, weshalb er nach Oldenburg gewechselt ist.

Haben bisher nur die Männer bei den Outlaws dem „Ei“ hinterhergejagt, hat sich dies seit Kurzem geändert. Jeden Freitag zwischen 19 und 21 Uhr können interessierte Frauen im Sportpark Osternburg American Football trainieren. Weitere Informationen gibt es bei Heidenescher unter Telefon  0171/2940368.

Einen Tag vor dem Outlaws-Duell treten die Oldenburg Knights am Sonnabend um 15 Uhr beim Regionalliga-Primus Hamburg Pioneers an. Die Footballer des VfL hoffen sicher auf eine Revanche für die 22:35-Hinspielpleite vor einer Woche und die ersten Punkte der Saison.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.