• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Stadt Oldenburg Lokalsport

MEISTERSCHAFT: Neuer Stern am Tennis-Himmel

19.05.2005

OLDENBURG OLDENBURG - Einen Rekord vermelden die Organisatoren der Stadtjugendmeisterschaft in Oldenburg: Mit exakt 111 Aktiven nahmen so viele Tennisspieler wie nie zuvor an den Wettkämpfen teil. In elf Altersklassen ermittelten die Sieben- bis 21-Jährigen auf der Anlage des TCO-Süd ihre Besten.

Für eine riesige Überraschung sorgte Christian Cremers vom OTeV in der U14-Konkurrenz: Der Außenseiter besiegte auf dem Weg ins Finale den top-gesetzten Benedict Rostosky, Tim Lüschen (Nr. 8) und Hannes Hermes (Nr. 6). Seine Erfolgsserie krönte Cremers im Endspiel mit einem glatten 6:1, 6:2 gegen den an Position zwei gesetzten Arne Tschorn.

Deutlich knapper gewann Hannah Völkers bei den U18-Juniorinnen: Sie bezwang im Endspiel Christina Kahl mit 6:2, 0:6 und 7:6. Elisabeth Kurz heißt die neue Meisterin bei den Juniorinnen U11/12. Sie behielt im Finale über ihre OTeV-Vereinskameradin Nora Kulla mit 7:5, 6:4 die Oberhand. Marie Völkers war in der U10-Konkurrenz die Beste.

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den täglichen NWZonline-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

Bei den Junioren schlug Ole Höxter im U18/21-Finale David Boenigk mit 6:1, 6:3. Knapper war der Ausgang des U16-Endspiels: Hier hatte Christopher Kunefke gegen Lasse Höxter mit 6:1, 7:5 die Nase vorn. Das Feld der U11/12-Junioren entschied Lukas Strunk für sich. Der SWO-Akteur musste jedoch im Finale hart kämpfen, ehe er seinen Clubkollegen Velten Meyer mit 6:2, 2:6 und 7:5 besiegt hatte. Ebenso knapp war der Erfolg von Andreas Cirja im U10-Endspiel gegen Henrik Freese (6:4, 4:6, 6:4). Drei Durchgänge benötigte auch Moritz Meyer (TC BWO) für seinen Triumph bei den U9-Junioren gegen Tom-Ole Köller (4:6, 6:1, 6:2).

Für die jüngsten Teilnehmer des Turniers in der Altersklasse U7 veranstaltete Kreisjüngstenwartin Karin Pieper ein Kleinfeldturnier. Dabei sah sie hocherfreut, mit welchem Eifer und Können die Talente über das Feld sausten. Die ersten Plätze sicherten sich Karoline Wolbeck und Pablo Morcante.

Einen ganz besonderen persönlichen Erfolg feierte bei der Stadtjugendmeisterschaft übrigens die zehnjährige Johanna Kurz. Im Match gegen Solveig Frederike Pieper machte sie wohl erstmals in ihrer jungen Karriere einen zweiten Aufschlag nicht von unten – und war darüber selbst so verblüfft, dass sie sogleich erschrocken kommentierte: „Oh Gott, der war ja von oben.“

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.