• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
+++ Eilmeldung +++
Aktualisiert vor 2 Minuten.

Bgh-Urteil Im Diesel-Skandal
VW muss klagenden Diesel-Käufern Schadenersatz zahlen

NWZonline.de Region Stadt Oldenburg Lokalsport

Volleyball: NGO-Schüler zeigen großen Kampfgeist

02.12.2016

Oldenburg /Bad Blankenburg Ganz vorn mischten die Schüler vom Neuen Gymnasium Oldenburg bei den sogenannten „School finals“ im thüringischen Bad Blankenburg nicht mit. Beim Kräftemessen der 14 besten Schulteams der Wettkampfklasse IV (10 bis 13 Jahre) aus ganz Deutschland, für das sie sich über den Landesentscheid qualifiziert hatten, reichte es für die NGO-Schüler am Ende „nur“ zum 11. Platz.

„Da war auch viel Pech im Spiel. Die Bilanz kann sich sehen lassen“, meinte Sportlehrerin Sonja Henkel, die das Team bei den Deutschen Schulmeisterschaften mit Jannis Jargow betreute und sich nach dem mehrtägigen Trip an die Landessportschule Bad Blankenburg „voll zufrieden mit der Leistung“ zeigte.

In der Gruppenphase traf das NGO-Team mit Thore Bartels, Jannis Freude, Lovis Dierken und Nils Würtz auf die Auswahl vom Sportgymnasium Schwerin. „Dieses Spiel durfte man getrost als Lehrstunde bezeichnen“, meinte Henkel zum 11:25, 5:25 gegen die starken Mecklenburger, die später erst im Finale gegen das Gymnasium Rottenburg (Bad Württemberg) gestoppt wurden.

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den täglichen NWZonline-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

Nachdem sie zu Beginn gegen die Main-Taunus-Schule Hofheim (Hessen) 13:25, 22:25 verloren hatten, bezwangen sie im abschließenden Duell die Süd-Grundschule Berlin 25:22, 24:26, 15:13. „Leider reichte dieser 2:1-Sieg nicht dazu aus, um die oberen Plätze mitzuspielen. Ein 2:0 wäre erforderlich gewesen – ärgerlich, dass der Matchball hierfür vorhanden war“, erklärte Henkel: „Das trübte die Stimmung jedoch nur kurz.“

Am zweiten Tag agierten die NGO-Schüler weiter am Limit und besiegten das Illtal Gymnasium (Saarland) und das Gymnasium Klosterschule (Hamburg). Zwei 1:1 gegen die Evangelische Schule Neuruppin (Brandenburg) und das Gymnasium Rissen (Hamburg) sowie eine Niederlage im erneuten Duell mit den Berlinern bedeuteten Platz elf. „Die Jungs waren körperlich häufig unterlegen, konnten spielerisch aber voll mithalten und lagen bezüglich Stimmung und Kampfgeist ganz vorn“, resümierte Henkel.

Jan-Karsten zur Brügge Redakteur / Sportredaktion
Rufen Sie mich an:
0441 9988 2034
Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.