• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Deals
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • Veranstaltungskalender
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
  • Über uns
 
NWZonline.de Region Stadt Oldenburg Lokalsport

TENNIS: Noch viele Fragezeichen vor Saisonstart beim OTeV

29.04.2009

OLDENBURG Auftakt zur Sommersaison 2009: Am kommenden Sonntag, 3. Mai, erwartet die erste Männermannschaft des Oldenburger Tennisvereins (OTeV) um 13 Uhr auf der Tennisanlage am Johann-Justus-Weg den TV Bremen-Ost.

Laut Trainer Daniel Greulich steht sein OTeV-Team vor einer interessanten Saison: „Die Nordliga ist diesmal recht ausgeglichen besetzt. Einen richtigen Favoriten gibt es nicht. Stark einzuschätzen sind wie immer BTHC Braunschweig und TC Bad Essen. Schwierig einzuschätzen ist aufgrund der vielen Ausländer der Rahlstedter THC. Ansonsten wird sich zeigen, wie oft und regelmäßig die Ausländer bei den anderen Clubs zum Einsatz kommen.“

Sehr zum Leidwesen des Trainers hat der spielstarke Daniel Puttkammer seine bereits gegebene Zusage für alle Spiele in der Saison zurückziehen müssen. Im Rahmen seiner Tätigkeit als Trainer in der Schweiz muss er kurzfristig dort verbleiben. „Wir hoffen aber noch auf den einen oder anderen sporadischen Einsatz von ihm“, so Greulich. Fraglich ist zudem der Einsatz von Mattis Wetzel, den regelmäßig Verletzungssorgen plagen.

Intensiv bemüht sich der OTeV noch um einen regelmäßigen Einsatz des Slowenen Matjaz Jurmann als Ersatz für Puttkammer. Gleiches gilt für den Inder Ranjeet-Virali Murugesan. Derweil ist der 26-jährige Felix Altdörfer wegen seines Examens und Referendariats nur bedingt zu einer guten Vorbereitung gekommen. Der 20-jährige und zuletzt angeschlagene Torsten Wietoska, der zurzeit in den USA noch die Universität besucht und dort auch Tennis spielt, stößt ab Mitte Mai zum Team.

Eine deutliche Leistungssteigerung zeigte in den letzten Wochen der 19-jährige Michel Dornbusch. So schlug er u.a. die Nummer 51 der deutschen Männerrangliste in Hamburg und gewann anschließend das Turnier gegen den Ex-Braunschweiger Daniel Höppner. Ebenso machte Niklas Brandes mit aufsteigender Tendenz auf sich aufmerksam. „Er braucht aber noch Erfolgserlebnisse, um das umsetzen zu können, was er eigentlich drauf hat“, ist der Trainer überzeugt.

Als großer Hoffnungsträger wird der 17-jährige Wilhelmshavener Tim Nekic gehandelt. Nachdem er bereits vor eineinhalb Jahren beim OTeV II zum Einsatz gekommen war, steht er jetzt für die Erste zur Verfügung. Gerade er hat sich für die kommenden Monate viel vorgenommen. Im Sommer wird er die Schule beenden und sich ganz auf seine Profikarriere konzentrieren. Die guten Platzierungen bei Turnieren im Ausland waren bereits vielversprechend. Sein Ziel ist die Qualifikation für die Junioren-Konkurrenz der Australien-Open im Frühjahr kommenden Jahres.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.