• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Stadt Oldenburg Lokalsport

Fußball: Oberligist erkämpft sich wichtigen Auswärtspunkt

24.04.2017

Oldenburg /Hannover Einen weiteren kleinen Schritt zum Klassenerhalt in der Oberliga haben die VfL-Fußballer durch ein 1:1 bei Arminia Hannover gemacht. Damit ist das Team von VfL-Trainer Dario Fossi weiterhin Achter, der Vorsprung auf die Abstiegsplätze wuchs wieder auf sieben Punkte an, Arminia blieb mit 34 Zählern Neunter.

„Bis zur 65. Minute war ich trotz unserer 1:0-Führung nicht zufrieden, weil wir sie hätten ausbauen können. Nach den letzten 25 Minuten bin ich mit dem einen Punkt aber doch zufrieden, weil Arminia nach dem Ausgleich sehr viel Druck gemacht hat“, resümierte Fossi nach Abpfiff.

Der VfL-Coach hatte seine Startelf kurzfristig umbauen müssen, für die angeschlagenen Simon Brüning und Pascal Steinwender begannen Daniel Isailovic und Marvin Osei. Schon früh hätten die Oldenburger zurückliegen können, denn nach einem abgefälschten Freistoß landete der Ball auf der Latte des VfL-Tores (10. Minute).

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den täglichen NWZonline-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

Insgesamt waren die Gäste auf dem sehr schwer bespielbaren Platz in der ersten Halbzeit die bessere Mannschaft, glasklare Torchancen sprangen aber nicht heraus. Das Führungstor durch Andre Jaedtke resultierte aus einem Fehler der Arminia-Verteidigung. Nach einem langen Ball setzte der Torjäger nach, kam eher als sein Gegenspieler an das Spielgerät und schob es nach dem gewonnenen Laufduell an Torwart Bastian Fielsch vorbei ins Netz (29.). Danach bekämpften sich die beiden Mannschaften verbissen, die Angriffsversuche blieben regelmäßig in den Abwehrreihen hängen.

Nach Wiederbeginn hatte Jaedtke zweimal die Chance, die Führung auszubauen. Beim ersten Versuch traf er nur das Außennetz, beim zweiten ging sein Kopfball nach einer Flanke am langen Pfosten vorbei. Beim Ausgleich machte VfL-Keeper Felix Bohe, der kurz zuvor bei einem Alleingang eines Arminen noch glänzend pariert hatte, keine gute Figur. Bei einem Freistoß von Mohamad Saade wollte er den Ball wegfausten, traf ihn aber nicht richtig, und das Spielgerät schlug neben dem Pfosten im Tor ein (72.). Danach drückte Hannover vehement, kam gegen die gut stehende VfL-Defensive aber zu keinen zwingenden Aktionen mehr.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.