• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Stadt Oldenburg Lokalsport

Oberligist hofft auf Ende der Negativserie

30.11.2013

Oldenburg Einen Rivalen im Abstiegskampf auf Distanz halten wollen die Oberliga-Fußballer des VfL in ihrem letzten Spiel vor der Winterpause. Nach zuletzt vier Niederlagen in Folge möchte die Mannschaft von Trainer Ulf Kliche an diesem Sonntag (14 Uhr, Jahnstadion Sandweg) bei Göttingen 05 trotz der großen Personalmisere unbedingt noch einmal punkten.

„Uns ist vor Göttingen nicht bange“, meint Kliche vor dem Duell mit dem Tabellen-14., der acht Punkte weniger auf der Habenseite, aber noch ein Nachholspiel am nächsten Wochenende vor der Brust hat. Das Hinspiel gewann der VfL klar mit 3:0.

Trotz der vielen Verletzten sieht Kliche sein Team konkurrenzfähig. Die Liste der Ausfälle hat sich durch die Handblessur von Keeper Felix Bohe noch einmal verlängert. Zudem fehlt der gelb-gesperrte Abwehrspieler Arne Lüerssen. Kliche plant, Spieler aus dem Bezirksliga-Team und der U 19 des JFV Nordwest mitzunehmen.

Der VfL-Trainer sieht seine Mannschaft schon unter einem gewissen Druck, auch wenn der Vorsprung auf den ersten Abstiegsplatz noch sieben Punkte beträgt. „Die letzten Ergebnisse zwingen uns zu punkten“, sagt er im Rückblick auf die vier Niederlagen, bei denen sein Team immer mit jeweils einem Tor Differenz verlor.

Göttingen kam in dieser Zeit allerdings nicht entscheidend näher. Die Mannschaft von Trainer Hans-Jörg Ehrlich holte in den vergangenen vier Partien einen Punkt bei einem Torverhältnis von 2:12. Dabei ließ das Team immer wieder auch die taktische Disziplin und die gute Raumordnung vermissen, die die Elf in der Hinrunde noch teilweise ausgezeichnet hatte.

„Wenn wir konzentriert und abgeklärt in der Defensive arbeiten, können wir in Göttingen punkten“, ist sich Kliche sicher. „Wir dürfen uns kein Gegentor fangen und müssen auch endlich einmal ein Kontertor machen“, wünscht sich der Coach. Zum letzten Mal stehen die beiden Offensivkräfte Daniel Kulbatzki und Alexander Tschalumjan, die Oldenburg schon aus beruflichen Gründen verlassen haben, im VfL-Kader.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.