• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Deals
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • Veranstaltungskalender
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
  • Über uns
 
NWZonline.de Region Stadt Oldenburg Lokalsport

Ausdauersport: Ohlenbusch läuft zu WM-Norm

22.05.2015

Mallorca /Oldenburg Vorbei an beschaulichen Dörfern, feinen Sandstränden, steilen Klippen und einsamen Buchten ging es für die Teilnehmer des Ironman 70.3 auf Mallorca. Dabei waren vier Oldenburger vom 1. TCO „Die Bären“, die nicht nur für die schöne Aussicht gekommen waren. Für den Präsidenten des Vereins, Falk Ohlenbusch , lohnte sich die Reise nach Spanien besonders: Er landete in der Altersklasse M 45 bis 49 mit einer Gesamtzeit von 4:33:57 Stunden auf dem zweiten Platz (in der Gesamtwertung Rang 64) und qualifizierte sich damit für die Weltmeisterschaft Ende August im österreichischen Zell am See.

Auch seine Teamkameraden Jens Nowak (109/4:41:38), Renato Dirks (433/5:06:14) und Andreas Schnur (1865/6:03:50) überquerten nach dem kräftezehrenden Triathlon die Ziellinie. Zuvor hatten sie eine Distanz von umgerechnet 70,3 Meilen schwimmend (1,9 km), auf dem Rad (90 km) und zu Fuß (21 km) zurückgelegt. Aus der Streckenlänge ergibt sich auch der Name Ironman 70.3, der einem halben Original-Ironman entspricht.

Start- und Zielpunkt der 5. Auflage des Triathlons war Alcudia auf der spanischen Insel Mallorca. Das Oldenburger Quartett ging zusammen mit etwa 3500 Teilnehmern an den Start. Die enorme Zahl an Meldungen führte besonders auf der Radstrecke zu großem Gedrängel, was jedoch selten bestraft wurde. Beim Schwimmen war dagegen vorgesorgt worden: Die mittlerweile üblichen Starts in mehreren Wellen verhinderten ein Aufeinandertreffen von zu vielen Athleten.

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den täglichen NWZonline-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

Schnur (M 55 bis 59) sprang als erster Oldenburger in die spiegelglatte Bucht von Alcudia, fünf Minuten später folgte ihm Dirks (M 50 bis 54). Dann dauerte es eine Weile, bis alle „Bären“ im Wasser waren. Nowak (M 40 bis 44) hatte gegen Ende des Starts zehn Minuten Vorsprung auf Ohlenbusch, der die letzte Startgruppe trotzdem für sich entschied.

In hohem Tempo rasten die Oldenburger anschließend auf dem Fahrrad über Port de Pollenca in Richtung Auffahrt zum Kloster Lluc. Hier trennte sich die Spreu vom Weizen. Schnur quälte sich auf seiner Zeitfahrmaschine mit untauglicher Übersetzung die Serpentinen hinauf und ließ einiges an Minuten liegen. Nowak und Dirks kamen schon deutlich besser zurecht. Ohlenbusch profitierte von seiner überragenden Form. Er flog trotz der 800 Höhenmeter mit einer Durchschnittsgeschwindigkeit von 36 Kilometer pro Stunde über die Radstrecke.

In Alcudia wartete dann der gut acht Kilometer lange Laufkurs, den es fast dreimal komplett zu absolvieren galt. Trotz der größtenteils schattenfreien Strecke liefen drei der vier Oldenburger ohne große Probleme. Nur Schnur musste krampfgeplagt auf den letzten sechs Kilometern immer wieder Gehpausen einlegen – somit war eine akzeptable Zeit nicht zu erreichen.

Für Ohlenbusch dagegen reichte es am Ende sogar zum überraschenden zweiten Rang in seiner Altersklasse. Die „Bären“ kündigten bereits eine Rückkehr im nächsten Jahr an. Schnur dann aber nur, um auf der Laufstrecke die Stimmung aufzusaugen.

Arne Jürgens Redakteur / Redaktion Westerstede
Rufen Sie mich an:
0441 9988 2460
Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.