• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Stadt Oldenburg Lokalsport

FUßBALL-BEZIRKSLIGA: Ohmstede empfängt Heidmühle zum letzten Spiel des Jahres

15.11.2008

OLDENBURG In der Fußball-Bezirksliga steht an diesem Wochenende bereits der letzte Spieltag des Jahres an.

FC Ohmstede - Heidmühler FC (Sonnabend, 14.30 Uhr, Rennplatzstraße). Zum Abschluss der Hinrunde erwartet der FCO den Tabellenfünften. Die Hinserie kann man aus Sicht der Ohmsteder als durchaus gelungen bezeichnen. Durch einen Zwischensprint mit vier Siegen in Serie hat sich die Elf von Trainer Lutz Gramberg ein solides „Sieben-Punkte-Polster“ auf die Abstiegsränge erarbeitet. Zuletzt erkämpften sich die Ohmsteder ein torloses Remis bei Frisia Wilhelmshaven. „Wir haben ein super Spiel gemacht, es fehlte nur das Quäntchen Glück“, lobte Co-Trainer Holger Hoffmann. Gegen Heidmühle tat sich der FCO in den Vorjahren allerdings sehr schwer. Der HFC reist mit einem 2:0-Erfolg gegen Eversten im Rücken an und holte sieben Punkte aus den letzten drei Spielen.

BV Bockhorn - TuS Eversten (Sonntag, 14.30 Uhr). Einen erneuten Versuch, die schwache Auswärtsbilanz aufzubessern unternimmt der TSE. Der Gegner präsentierte sich bisher allerdings als sehr heimstark, gewann sechs seiner sieben Spiele auf eigenem Geläuf und ist dort noch ungeschlagen. „Wenn wir uns so dynamisch präsentieren wie in Heidmühle, dann werden wir erneut verlieren“, kritisiert TSE-Trainer Helge Hanschke zuletzt vor allem immer wieder das mangelhafte Offensiv-Spiel: „Wir wollen nicht im Mittelfeld versinken und zeigen, dass wir Tore schießen können.“

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den täglichen NWZonline-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

TuS Obenstrohe - VfL Oldenburg II (Sonntag, 14.30 Uhr). In Obenstrohe wartet auf den VfL II die Krisenmannschaft der Liga. Aus den vergangenen zehn Spielen holten die Platzherren zwei Punkte und stehen nun auf einem Abstiegsrang. Aber auch der VfL II schwächelte zuletzt, verlor zweimal in Folge und kam gegen Stenum gleich mit 1:5 unter die Räder. Sieben Siege, sieben Niederlagen und kein Remis sprechen für das Mittelmaß in der Bezirksliga. Auf Naturrasen gewann der VfL II erst einmal – ausgerechnet bei Spitzenreiter Jeddeloh (3:2).

VfL Stenum - FC Medya (Sonntag, 14.30 Uhr). In Stenum hängen die Trauben für den FC Medya sehr hoch. Zwar feierte die Mannschaft von Trainer Lutz Hofmann durch den 5:0-Sieg gegen VfL Wilhelmshaven zuletzt endlich wieder einen Dreier und verließ die Abstiegsränge, doch die Platzherren präsentierten sich zuletzt in ausgezeichneter Verfassung und gewannen vier der letzten fünf Spiele. „Wir sind der klare Außenseiter. Wichtig ist, dass wir wieder diszipliniert spielen und als Mannschaft auftreten“, betont Hofmann.

Bei Medya kehren in Ferhat und Rifat Akbas sowie Hakan Tekce drei zuletzt gesperrte Spieler zurück. „Sie haben zusehen können, worauf es im Fußball ankommt. Ich hoffe, sie haben daraus gelernt“, so Hofmann.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.