• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • FuPa
  • Werben
  • Kontakt
 
Mehrere Fahrzeuge verunglückt – A1 voll gesperrt
+++ Eilmeldung +++
Aktualisiert vor 5 Minuten.

Unfall Bei Groß Ippener
Mehrere Fahrzeuge verunglückt – A1 voll gesperrt

NWZonline.de Region Stadt Oldenburg Lokalsport

Okka Gundel moderiert Oldenburger Sport-Gala

21.02.2014

Oldenburg Aufgewachsen ist sie in Ostfriesland, ihre Kinder zieht sie inzwischen in Köln groß – aber es hat sie schon immer regelmäßig nach Oldenburg verschlagen: TV-Journalistin Okka Gundel wird am Montag, 31. März, die Sport-Gala moderieren, bei der im Theater Laboratorium die Sieger der NWZ-Sportlerwahl 2013 geehrt werden.

An ihren ersten Besuch in Oldenburg erinnert sich die 39-Jährige noch genau, obwohl das schon fast 29 Jahre her ist. Sie begleitete ihre Mutter zu einem Tennisspiel in der Huntestadt, während am selben Tag der junge Boris Becker sensationell als erster Deutscher das Wimbledon-Turnier in London gewann. „Ich bin ein großer Boris-Becker-Fan“, erklärt Gundel, die in der Jugend ebenfalls Tennis spielte.

Diesem Hobby verdankte sie weitere Besuche in Oldenburg, das sie deshalb „eigentlich in schlechter Erinnerung“ hat: „Ich habe dort oft verloren – da gibt es gute Mannschaften“, meint Gundel, die in Göttingen Sport und Publizistik studiert hat.

Bevor sie 2002 zum WDR ging, arbeitete sie als Sportreporterin für den NDR – und das auch in Oldenburg. „Ich war beim VfB im Marschwegstadion.“ Auch die Basketballer hatte sie auf der Liste: „Damals noch in der Haareneschhalle. Das war kurz nach dem Aufstieg in die 1. Bundesliga.“

Derzeit moderiert die Mutter von drei Kindern neben verschiedenen WDR-Sportformaten die Sportschau und den Sport in den Tagesthemen der ARD. 2011 veröffentlichte sie anlässlich der Frauen-WM in Deutschland das Buch „Elf Freundinnen müsst ihr sein“.

Hin und wieder führt sie durch Veranstaltungen im Sportbereich. „Ich freue mich darauf, mal wieder was im Norden zu machen“, sagt Gundel, die schon am 3. März die Ehrung der NWZ-Sportlerwahl im Landkreis Oldenburg in der Fun Factory in Wildeshausen moderiert: „Mir liegt der norddeutsche Menschenschlag – und Sportler sind ohnehin cool.“


Alles zur Sportlerwahl 2013 unter   www.nwzonline.de/sportlerwahl-oldenburg 
Mathias Freese
Redakteur
Sportredaktion
Tel:
0441 9988 2032

Weitere Nachrichten:

Theater Laboratorium | WDR | NDR | ARD | Fun Factory

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.