• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Stadt Oldenburg Lokalsport

Gesperrte Straßen für freie Fahrt von alten Schmuckstücken

23.05.2019

Oldenburg Für Liebhaber alter Autos ist Oldenburg an diesem Wochenende eine gute Adresse: Mehr als 100 Fahrerinnen und Fahrer messen sich in ihren Fahrzeugen in verschiedenen Rennen. Los geht es am Freitagabend mit dem City Grand Prix. Der führt, wie der Name schon verrät, durch die City. Genauer gesagt, durch und um die Fußgängerzone. Das geht natürlich nur, weil dafür Straßen gesperrt werden. Mit welchen Behinderungen genau die anderen Verkehrsteilnehmer zu rechnen haben, weiß die Stadt Oldenburg:  Ab 16 Uhr können zunächst die öffentlichen Parkflächen am Kasinoplatz und an der Straße Am Schloßplatz nicht mehr angesteuert werden.

Vorstellung der Teams

Die Rallye am Freitagabend startet um 18 Uhr, die Teams werden auf dem Marktplatz vorgestellt, bevor es auf den Rundkurs geht. Daher ergeben sich von 18 bis circa 23 Uhr für den Kfz-Verkehr umfangreiche Sperrungen im Streckenverlauf vom Markt über Theaterwall und Huntestraße bis hin zum Schlossplatz. Zum Teil wird der Verkehr einspurig an der Strecke vorbeigelenkt. Daher, so die Bitte der Stadt, werden Ortskundige gebeten, diesen Bereich weiträumig zu umfahren.

Am zweiten Tag der Classic Days geht es mit der Graf-Anton-Günther-Rallye weiter. Diese führt wieder mehr als 100 Fahrerinnen und Fahrer über eine Strecke von rund 150 Kilometern durch das Oldenburger Land mit insgesamt acht Wertungsprüfungen. Dazu starten die Teilnehmenden um 9 Uhr auf dem Schlossplatz. Bis alle Fahrzeuge auf der Strecke sind, werden zwei Stunden vergehen.

Charity-Ausfahrt

Am Sonntag folgt dann der dritte Höhepunkt der dreitägigen Veranstaltung: die Charity-Ausfahrt. Dabei kann sich jeder Oldenburger und jede Oldenburgerin in einem Oldtimer für den guten Zweck auf einer zuvor festgelegten Strecke durch die Stadt kutschieren lassen. In diesem Jahr kommt der Erlös zu 100 Prozent dem Oldenburger Kinderschutzbund zu. Ab 11 Uhr warten die Fahrer mit ihrem Wagen am Sonntag „auf Kundschaft“. Auch spontane Gäste sind dabei gerne gesehen.

Mareike Weberink Redakteurin / Redaktion Oldenburg
Rufen Sie mich an:
0441 9988 2102
Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.