• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Stadt Oldenburg Lokalsport

Deutschlands Asse spielen um Titel

24.10.2019

Oldenburg Während sich die meisten American Footballer bereits in ihrer Saisonpause befinden, steht für viele Nachwuchsakteure der Saisonhöhepunkt noch bevor. Wie schon im Vorjahr findet an diesem Wochenende im GVO-Sportpark (Gerhard-Stalling-Straße) das Jugendländerturnier der besten U-17-Auswahlmannschaften der deutschen Landesverbände statt.

Anders als 2018 wird in Oldenburg aber nicht nur der deutsche Meister gesucht, sondern auch der Aufsteiger aus der B-Gruppe. Da die Gastgeber aus Niedersachsen im Vorjahr aus der A-Gruppe abgestiegen waren, war es für das Orgateam um Elmar Heidenescher klar, dass man sich diesmal nicht nur für das A- sondern auch das B-Turnier bewerben würde. „Das Turnier im Vorjahr war ein großer Erfolg. Wir haben von allen Seiten ein Riesenlob bekommen – von den Mannschaften, den Betreuern und auch den Verbänden. Das hat uns die Entscheidung leicht gemacht“, erzählt der Präsident der Oldenburg Outlaws, der Football-Sparte im GVO.

Als einer der großen Favoriten geht das erfolgreichste Team in der 25-jährigen Geschichte des Jugendländerturniers, die „Green Machine“ aus Nordrhein-Westfalen an den Start. Allein viermal in den vergangenen fünf Jahren sicherten sie sich den Titel. 2018 setzte sich jedoch Baden-Württemberg durch.

„Anders als bei uns, wo sich jeder für die zwei Tryouts am Ende der Saison bewerben kann, beobachten die Trainer in Nordrhein-Westfalen die Spieler das ganze Jahr und nominieren sie dann. Dadurch ist sichergestellt, dass wirklich die besten Spieler der Saison im Kader sind und nicht die Tagesform entscheidet“, weiß Heidenescher zu berichten. Und Holger Völling, der ehemalige Offensive-Line-Trainer der Jugendnationalmannschaft und heutige Sportdirektor der Oldenburg Knights, sagt: „Das ist das große Manko bei uns in Niedersachsen. So lief das früher auch bei der Jugendnationalmannschaft, bis wir auch dort anfingen, die Spieler über die ganze Saison zu beobachten. Das war ein größerer Aufwand, aber das Resultat konnte sich mit zwei EM-Titeln sehen lassen.“

Gruppengegner der „Green Machine“ aus Nordrhein-Westfalen sind in diesem Jahr „Big East“ aus Berlin/Brandenburg und Aufsteiger „Hessens Pride“. Der zweite Meisterschaftsfavorit ist sicherlich „Hamburg Ham Jam“, das Team trifft in der anderen Vorrundengruppe auf die „Bayern Warriors“ sowie die „Baden-Württemberg Lions“.

Die Vorrundenspiele finden am Samstag ab 9 Uhr statt. Während die beiden Gruppensieger dann am Sonntag um 14 Uhr den Titel ausspielen, geht es im Spiel der Letztplatzierten um 10 Uhr um den Klassenerhalt. Der Verlierer spielt nächstes Jahr im B-Turnier. Dazwischen liegt um 12 Uhr das Spiel um Platz drei.

Außerdem spielen am Sonntag die „Niedersachsen Mustangs“, die „Schleswig-Holstein Sharks“ sowie die „Saxony Knights“ im B-Turnier den Aufsteiger aus. Hier treffen die Gastgeber zunächst auf die Knights (10 Uhr) und zum Abschluss auf die Sharks (14 Uhr).

„Alles andere als der direkte Wiederaufstieg wäre eine Enttäuschung. Schließlich haben wir vor zwei Jahren den Titel nach Niedersachsen geholt und haben auch davor immer oben mitgespielt. Ich möchte das gerne als einmaligen Ausrutscher sehen“, hofft Völling auf einen erfolgreichen Sonntag der Mustangs, die unter anderem von den Knights-Trainern Marc Wehrle (Defense Back) und Jens Püschel (Linebacker) betreut werden. In Robin Schick (Defense End) sowie Thies Lübben (Halfback) stehen zudem zwei Talente der Knights im Mustangs-Kader. In dem Turnier geht es aber nicht nur um den Titel, es dient auch als Talentsichtung für die Juniorennationalmannschaft.

Alles in allem erwarten die Organisatoren am Wochenende rund 700 Spieler und Betreuer, die sicherlich auch noch zahlreiche Familienangehörige mitbringen werden.


Infos zum Turnier   www.oldenburg-outlaws.de/jugendlaenderturnier 
Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.