• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Stadt Oldenburg Lokalsport

Oldenburg Outlaws empfangen Nordhorn Vikings

11.08.2018

Oldenburg Nach zwei Niederlagen in Folge gegen die Hildesheim Invaders wollen die Oldenburg Outlaws an diesem Sonntag (15 Uhr, Sportpark Osternburg) gegen die Nordhorn Vikings wieder zurück auf die Erfolgsspur, um mit einem Sieg den zweiten Platz in der Verbandsliga abzusichern. Dieser ist wichtig, um nach Ablauf der regulären Saison einen Platz in den Aufstiegs-Playoffs zu erreichen. Auch nach den beiden klaren Niederlagen gegen den Tabellenführer ist der Aufstieg bei den Outlaws weiterhin oberstes Ziel.

„Na logisch halten wir an unserem Saisonziel fest. Die Spieler, die wir haben, werden immer besser und dazu kommt nächstes Jahr noch der ein oder andere sehr gute Spieler. Also warum nicht“, sieht Trainer Dennis Frerichs keinen Grund, trotz der schwierigen personellen Situation in dieser Saison, das Ziel Aufstieg aufzugeben.

Vor dem ersten von drei Heimspielen in Folge hat sich die personelle Situation bei den Oldenburgern ein wenig entspannt. Zumindest was die Tiefe des Kaders angeht. „Dabei sind zwei bis drei Spieler, die dieses Jahr noch gar nicht für die Outlaws aufgelaufen sind, aber dem Team mit aller Sicherheit helfen werden, da sie eine Menge Erfahrung mitbringen“, erklärt Frerichs. „Aber wir werden wohl leider auf Tommy Hahn, Sebastian Irmer und vielleicht auch Aike Abeln verzichten müssen, da die Jungs nicht zu hundert Prozent fit sind und wir brauchen die Drei im Endspurt mit Ihrer ganzen Kraft“, so der Trainer, der keinen Grund sieht, den Gegner zu unterschätzen: „Nordhorn hat uns schon im Hinspiel gezeigt, dass man sie nicht unterschätzen darf. Es war ein knappes Ding mit 12:0. Soll heißen, sie hatten eine gute Defense und auch ihre Offense konnte den Ball bewegen. Zum Glück haben sie es in Nordhorn nicht in unsere Endzone geschafft.“

Die Oldenburger haben sich vorgenommen, die letzten drei Heimspiele nicht zu verlieren. „Wir wollen in die Playoffs und dann auch im besten Fall aufsteigen“, sagt Outlaws-Coach Frerichs: „Alles in allem treffen wir auf einen guten Gegner, der mehr kann, als die Tabelle zeigt, aber wir werden versuchen, das Wikingerschiff auch zu Hause zu versenken.“

Weitere Nachrichten:

Oldenburg Outlaws | Hildesheim Invaders

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.