• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Stadt Oldenburg Lokalsport

Yeomen triumphieren auch im dritten Saisonspiel

20.06.2018

Oldenburg Die Entscheidung fiel in den letzten Spielminuten: Die Oberliga-Footballer Oldenburg Knights Yeomen konnten in ihrem dritten Saisonspiel bei den Rotenburg Cyclones einen knappen Sieg feiern.

Beim letzten Zusammentreffen der beiden U 16-Teams vor zwei Jahren konnten die Yeomen beide Spiele deutlich für sich entscheiden. In diesem Jahr erwiesen sich die Gastgeber allerdings als deutlich stärkerer Gegner, so dass es zu einem sehr engen und spannenden Spiel kam, das die Oldenburger Gäste erst in den letzten Spielminuten mit 27:26 für sich entscheiden konnten.

Im ersten Viertel wurde das Spiel von zwei starken Verteidigungsreihen dominiert. So kam es, dass die Oldenburger bereits mit 2:0 in Führung gingen bevor die eigene Offense überhaupt zum ersten Mal auf dem Feld war. Gleich beim ersten Angriffsversuch der Gastgeber konnte die Defense der Yeomen die gegnerische Offense in die eigene Endzone zurückdrängen und dort den ballführenden Spieler zu Fall bringen und so einen Safety erreichen.

Aber auch die Defense der Gastgeber hatte einen guten Tag erwischt und so gelang es der Offense der Yeomen im ersten Viertel nicht den Ball in die Endzone der Cyclones zu tragen. Dafür konnten sie allerdings gleich mit den beiden ersten Angriffsversuchen zwei Field Goals erzielen und so mit 8:0 in Führung gehen. Im zweiten Viertel gelang dann doch noch beiden Teams ein Touchdown, so dass es mit 15:6 für die Gäste aus Oldenburg in die Kabine ging.

Stand die erste Halbzeit im Zeichen der Defense, leisteten sich nach der Pause die beiden Offensivreihen einen offenen Schlagabtausch. Rotenburg konnte gleich zwei Mal in Folge mit einem Touchdown punkten und mit 20:15 in Führung gehen.

Doch Oldenburg konterte im direkten Gegenzug seinerseits mit einem Touchdown und holte sich mit 21:20 die Führung zurück. Rotenburg zeigte sich davon unbeeindruckt und legte zwischenzeitlich zum 26:21 vor. Und wieder hatten die Gäste umgehend die richtige Antwort parat und trugen den Ball erneut in die Endzone der Cyclones.

Noch waren zwei Minuten zu spielen und es drohte zu einer Schlacht um die Zeit zu werden. Oldenburgs Defensive-Trainer Felix Vollmer stellte noch einmal seine Defensive-Reihe um – und genau das sollte das Spiel schlussendlich für sie entscheiden. Dem eingewechselten Jonas Leskys gelang kurz vor dem Ende der entscheidende Tackle gegen Rotenburgs Quarterback. Mit diesem sogenannten Quarterback-Sack wurde die Chance für Rotenburg, noch einmal zu punkten, zunichtegemacht.

„Heute haben wir unseren Kampfgeist gezeigt. Keiner der Spieler hat aufgegeben. Keiner hat den Kopf hängen lassen. Jeder hat alles gegeben und am Ende hat es gereicht“, war Trainer Daniel Kregel nach dem Spiel mächtig stolz auf seine Jungs. Durch diesen Sieg halten sich die Yeomen weiterhin die Titelchancen offen.

Da auch die Hannover Grizzlies bisher jedes Spiel gewinnen konnten läuft es auf einen Zweikampf um den Titel hinaus. Zum ersten Aufeinandertreffen der beiden bisher ungeschlagenen Teams kommt es am 11. August in Bad Zwischenahn.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.