• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Stadt Oldenburg Lokalsport

Formaufbau bei VfL-Straßenlauf

08.03.2019

Oldenburg Als kleines Puzzleteil auf dem Weg zur vollen Leistungsstärke sieht Carsten Niederberger seine Teilnahme am diesjährigen VfL-Straßenlauf. Nach einem durch Verletzungen geprägten Winter befindet sich der Triathlet vom 1. TCO „Die Bären“ im Aufbau für die neue Saison, die ihren Höhepunkt Anfang September in Nizza finden soll. Dort findet in diesem Jahr die 70.3-Weltmeisterschaft statt.

Für die WM über die halbe Ironman-Distanz, bei der 1,2 Meilen im Wasser (1,9 Kilometer), 56 Meilen auf dem Rad (90) und 13,1 Meilen auf der Laufstrecke (21,1) zu bewältigen sind, hatte sich der 39-jährige Oldenburger schon einmal qualifiziert. 2017 belegte er in Chattanooga (USA) in seiner Klasse in 4:37:07 Stunden den 45. Platz.

Das läuft beim VfL-Straßenlauf

In der 49-jährigen Historie des VfL-Straßenlaufs wird es in diesem Jahr aus organisatorischen Gründen erstmals keinen Lauf über die traditionellen 25 Kilometer geben. Die Verantwortlichen zeigen sich aber optimistisch, die Distanz 2020 beim Jubiläumslauf wieder im Programm zu haben. Dafür werden im Rahmen des 10-Kilometer-Laufs die Bezirksmeisterschaften ausgetragen. Insgesamt haben mehr als 500 Aktive für die Läufe mit Start und Ziel im Marschwegstadion gemeldet.

Startzeiten 10 Uhr: 1 Meile (Jahrgang 2004 und jünger. 10.30 Uhr: 10 Kilometer mit Bezirksmeisterschaften (Jahrgang 2006 und älter). 10.45 Uhr: 800 Meter (Jahrgang 2010 und jünger).

Noch lieber als nach Nizza würde Niederberger aber gerne nach Kona fliegen und sich dort den Traum vom Start beim legendären Ironman Hawaii erfüllen. Im Vorjahr standen die Chancen dafür gar nicht mal so schlecht. In Hamburg sollte die Qualifikation unter Dach und Fach gebracht werden. Eine zu hohe Blaualgen-Konzentration in der Alster machte das Vorhaben aber zunichte, da so ausgerechnet das Schwimmen, die Paradedisziplin des gebürtigen Heidenheimers, beim Triathlon in der Hansestadt im wahrsten Sinne des Wortes ins Wasser fiel.

Einen erneuten Angriff auf eines der begehrten Tickets musste er aufgrund der vielen Verletzungspausen in diesem Winter verschieben. Erst einmal geht er wieder die 70.3-Distanz an. „2020 werde ich wieder über die volle Distanz an den Start gehen und versuchen, mich für Hawaii zu qualifizieren“, sagt Niederberger.

Das Schwimmen wurde ihm quasi in die Wiege gelegt, da sein Vater bereits seit vielen Jahren Präsident vom Schwimmverein Heidenheim 04 ist. „Deshalb konnte ich auch bereits mit zwei Jahren schwimmen und habe die ersten 14 Jahre meiner sportlichen Laufbahn als reiner Schwimmer verbracht“, erklärt der Baden-Württemberger, der nicht nur zahlreiche Landesmeistertitel errang, sondern auch zu Einsätzen in der Jugendnationalmannschaft kam.

Irgendwann war ihm das reine „Kacheln zählen“ aber dann doch zu wenig. Niederberger wechselte zum Modernen Fünfkampf. Eine gute Entscheidung, wie sich herausstellen sollte, denn hier war er noch wesentlich erfolgreicher als beim Schwimmen. Nachdem er gleich in seinem ersten Jahr als Fünfkämpfer Deutscher Meister in der C-Jugend geworden war, ließ er auch in den anderen Jugendklassen bis hin zu den Junioren Titel folgen.

Seine zwölfjährige Karriere in den Nationalmannschaften begann auch schon im Alter von gerade einmal 15 Jahren. Im Nationaltrikot holte er sich mehrere Medaillen bei Europameisterschaften. Im Jahr 2002 gelang ihm dann in San Francisco mit dem Gewinn der Staffel-Weltmeisterschaft sein größter sportlicher Erfolg.

Nach seinem Karriereende 2005 machte er zunächst zwei Jahre „Sportpause“, ehe er 2007 aufgrund einer verlorenen Wette in der Schweiz seinen ersten Ironman absolvierte und vor etwa neun Jahren beruflich nach Oldenburg kam und hier heimisch wurde. „Ich bin dann beim Triathlon geblieben und starte seit 2010 für die Bären“, erklärt der bei der EWE arbeitende Diplom-Betriebswirt.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.