• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Stadt Oldenburg Lokalsport

Baujahr 1989 erreicht in diesem Jahr „Seniorenalter“

15.05.2019

Oldenburg 1989, das klingt nach Mauerfall, Helmut Kohl und Wiedervereinigung. Die Erinnerung an das Jahr zaubert bei vielen deshalb vermutlich ein Auto hervor: den Trabant. Die Bilder der geöffneten Grenzen und Menschen, die in „Trabis“ den Weg nach Westen antraten, sind wohl im kollektiven Gedächtnis verankert. Und irgendwie klingt das alles noch nicht so weit weg. Doch in der Tat: Autos, die 1989 vom Band gelaufen sind, haben jetzt, 2019, das Seniorenalter erreicht und dürften bei Oldtimer-Rennen mitfahren.

In Oldenburg mit dabei sind einige gute Bekannte, wie die letzte Generation des Audi Quattro, dessen Produktion 1991 eingestellt wurde: „Ein Clubkamerad hat sich gerade einen Quattro gekauft“, berichtet auch Jörg Schwarz. Und für die GAG am Samstag hat sich auch ein 89er Audi angemeldet.

Und ist damit nicht der einzige „neue Alte“: Der Golf Rally ist nun ein Oldtimer und wird an den Start gehen, ebenso ein 190er Benz aus dem Jahr 1989 und ein 124 Coupé. Bei der SL-Klasse rutscht eine weitere Baureihe jetzt nach und nach in den Oldtimer-Status (1989-2001). In Oldenburg sind Vorgänger zum Beispiel aus den Jahren 1957, 1985 oder 1961 für das Rennen am Samstag gemeldet.

Fiesta und Calibra

Neben dem Quattro oder dem SL sind jetzt auch der Opel Calibra oder der 1989er-Ford Fiesta „oldtimerreif“, ebenso wie die BMW 8er-Reihe aus dem Wendejahr. Fahrer solcher Wagen könnten sich durchaus für die GAG melden. „Wir decken die gesamte Breite an Oldtimern ab, nicht nur Vorkriegsmodelle“, betont Schwarz. „Denn die etwas jüngeren Autos, das sind quasi die Oldtimer zum Anfassen.“ 

Oldtimer zum Anfassen

Es seien die Autos, die fast jeder Besucher aus seinem eigenen Umfeld kennt, weil es ihn entweder selbst gefahren ist, oder jemand kennt, der etwa einen Fiesta hatte.

„Die beiden Arten an Oldtimern decken ganz unterschiedliche Interessen ab“, erklärt Schwarz. Die wirklich alten Autos aus den 1930er-Jahren sind faszinierende Fahrzeuge, die aber selten im Alltag vorkommen. Die jüngere Auto-Generation verbindet den Besucher direkt mit der Rallye, weil er die Modelle kennt und vielleicht sogar selbst gefahren ist.

Finden Sie Ihr Traumauto auf NWZ-Auto.de!

NWZ-Auto.de
Finden Sie Ihr Traumauto auf NWZ-Auto.de!

Mareike Weberink Redakteurin / Redaktion Oldenburg
Rufen Sie mich an:
0441 9988 2102
Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.