• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Stadt Oldenburg Lokalsport

Osternburger geben Sieg aus der Hand

21.10.2019

Oldenburg Brian Adamovic feierte mit dem 3:1 des SV Ofenerdiek beim SV Brake einen perfekten Einstand in der Fußball-Bezirksliga. GVO verschenkte beim 3:3 gegen FC Rastede in der Schlussphase zwei Punkte. BW Bümmerstede verlor das Kellerduell gegen den FC Hude 2:3.

GVO Oldenburg - FC Rastede 3:3. Die Rasteder waren durch ein Tor von Christopher Nickel früh in Führung gegangen (8. Minute). Maximilian Schmidt schaffte aber nur drei Minuten später nach einem genauen Zuspiel von Frederik Voltmann den Ausgleich. Danach nahm GVO das Heft in die Hand. Nach einer Ecke sorgte Schmidt mit seinem Abstaubertor auch für die Führung der Osternburger (23.). Nach dem 3:1 durch Schmidt vier Minuten nach Wiederbeginn sah GVO schon wie der sichere Sieger in diesem Spitzenspiel aus. In der Folgezeit hatten die Osternburger noch einige sehr gute Chancen, die Partie vorzeitig zu ihren Gunsten zu entscheiden. Rastedes Torwart Max Braun verhinderte aber weitere Einschläge im Kasten der Gäste. In der Schlussphase kamen die Gäste durch die beiden Treffer ihres Torjägers Sergej Müller noch zum glücklichen Punktgewinn. „Das Ergebnis ist nach dem Spielverlauf eine Riesenenttäuschung. Wir haben zwei Punkte verschenkt“, ärgerte sich GVO-Trainer Hans-Jürgen Immerthal.

SV Brake - SV Ofenerdiek 1:3. Die guten Standards brachten dem Aufsteiger Ofenerdiek den zweiten Saisonsieg. Jannik Brandt (22.) und Stephan Hortmann-Scholten (33.) köpften nach Ecken die beiden ersten Tore für SVO. Sechs Minuten vor dem Schlusspfiff konterten die Ofenerdieker den Gastgeber nach einer Ecke aus, Christoph Hortmann-Scholten schloss zum 3:0 für den Neuling ab. Miklas Kunst konnte für die Gastgeber nur noch den Ehrentreffer erzielen. „Wir haben hinten nicht viel zugelassen. Nach dem 3:1 wurde es noch einmal unnötig spannend. Auf jeden Fall war unser Sieg hochverdient“, freute sich Adamovic.

BW Bümmerstede - FC Hude 2:3. Die Blau-Weißen gerieten in diesem Kellerduell schon in der ersten Hälfte mit drei Toren in Rückstand. Ingmar Peters schoss Hude nach einem Freistoß in Führung (19. Minute). Sirius Timouri und erneut Peters erhöhten die Führung der Gäste. BWB steckte aber nicht auf. Jonathan Matondo traf mit einem Kopfball zum 1:3 (60.) und nach dem 2:3 durch Michael Olbrys hoffte der Gastgeber sogar noch auf einen Punktgewinn. Die Huder überstanden aber die Schlussoffensive und retteten den knappen Erfolg über die Zeit. „Wir waren nicht die schlechtere Mannschaft, mussten aber wieder einem Rückstand hinterherlaufen“, meinte BWB-Teammanager Johann Kappernagel.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.