• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Stadt Oldenburg Lokalsport

Bezirksmeisterschaften: Judo-Talente räumen bei Titelkämpfen drei Siege ab

15.05.2019

Oldenburg Drei Titel und einen zweiten Platz haben die Judoka vom Polizei SV und von SW Oldenburg bei den Bezirksmeisterschaften der U-15-Klasse in Leer abgeräumt. Für die Siege sorgten in Ostfriesland Anna-Marie Bredohl (SWO) sowie Ole Kiphardt und Anton Bondar (beide PSV), deren Vereinskollege Paolo Engel sich mit Kampf um Gold geschlagen geben musste, aber als Zweiter ebenfalls das Ticket zu den Titelkämpfen auf Landesebene lösten. Diese finden am 26. Mai in Isenbüttel (Landkreis Gifhorn) statt.

Bredohl triumphierte überlegen in der Gewichtsklasse bis 52 Kilogramm. Sie dominierte die Konkurrenz und gewann alle vier Kämpfe vorzeitig mit Ippon. Aus Sicht des Polizei SV machte Kiphardt den Anfang. In der 34-Kilogramm-Klasse setzte er sich in einem fünf Teilnehmer starken Pool im Modus „Jeder gegen Jeden“ durch vier Siege gegen Julian Schmedes (Judo Tiger Visbek), Tjorben Hindriksen (Judoclub Uelsen), Constantin Ertner (TV Meppen) und Markus Luitjens (Germania Leer) durch.

Bondar trat erstmals in seiner neuen Gewichtsklasse bis 55 Kilogramm an, in dem neun Kämpfer in zwei Pools aufeinandertrafen. Er schaffte durch Triumphe gegen Henk Grote Hölmann (JKG Norden), Linus Dreger (PSV Georgsmarienhütte), Ben Bremer (Nordhorner JC) und Theis Wiegert (Germania Leer) den Sprung ins Halbfinale. Dort bezwang das PSV-Talent auch Till Götz (Crocodiles Osnabrück) und setzte sich im Finale wiederum gegen Bremer durch.

Auch in der 46-Kilogramm-Klasse von Engel waren neun Teilnehmer in zwei Pools angetreten. Der Oldenburger startete erfolgreich gegen Erik Grosch (TV Meppen), unterlag danach aber dem späteren Poolsieger Vincent Bücker (Crocodiles Osnabrück). Durch Siege gegen Mehdi Aldaher (Judo-Team Wildeshausen) und Timon Altevolmer (SVA Salzbergen) gelang aber der Sprung ins Halbfinale, wo Nikita Schulz (SV Alfhausen) nicht zum Stolperstein wurde. Im Duell um den Titel gegen Bücker fehlte Engel aber wieder das Glück.

Jan-Karsten zur Brügge Redakteur / Sportredaktion
Rufen Sie mich an:
0441 9988 2034
Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.