• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Stadt Oldenburg Lokalsport

Krasse Tricks und wilde Stunts in der EWE-Arena

06.02.2019

Oldenburg Dass zwei Räder nicht unbedingt Lärm machen und Abgase ausstoßen müssen, beweist das Team der Freestyle Family Oldenburg. Mit ihren BMX-Bikes sind die Sportler fast so rasant unterwegs wie ihre Kollegen auf den motorisierten Kandidaten. Während der Motorrad-Messe in Oldenburg werden die Fahrer ein spektakuläres Programm in der Kleinen EWE-Arena auf die Beine stellen.

Für Messebesucher heißt es diesbezüglich aber nicht nur zugucken: Der Verein Backyard aus Oldenburg organisiert Workshops auf der Messe. Annalena Ripke vom Projektteam erklärt: „Da können Interessierte einfach ohne Anmeldung mitmachen. Sie werden natürlich mit passender Schutzkleidung ausgestattet.“

An beiden Messetagen werden die Workshops zwischen 10 bis 17 Uhr angeboten, zusätzlich können sich die Besucher von den Stunts der Freestyle-Family begeistern lassen: ob Tricks oder atemberaubende Sprünge, das Team hat einiges auf Lager, wie der Initiator Fjonn Dutzmann andeutet.

Beliebte Sportarten

BMX- und Skateboard-Fahren sind in Oldenburg beliebte Sportarten. Im Backyard, also Oldenburgs Skatehalle an der Alexanderstraße, werden Kurse angeboten. Hier ist seit dem vergangenen Jahr auch der Regionalstützpunkt Nord fürs Skateboarding. In Kooperation mit der Freestyle Family können die Backyards für Shows gebucht werden. Übrigens: Ab dem Jahr 2020 wird das BMX-Fahren olympisch. Kristian Herrmann von der Freestyle-Family weiß: „Bei vielen ist der Werdegang ähnlich. Im Jugendalter fahren sie BMX, steigen dann um auf Moto-Cross-Maschinen und dann aufs Motorrad.“ Es ist auch Timo Schulze auf der Messe vertreten, der im olympischen BMX-Kader fährt.

Nicht ganz so gefährlich

Sorgen, dass die wilden Jungs sich während ihrer Tricks verletzen könnten, braucht sich indes niemand zu machen: „Wir haben in ein Luftkissen investiert“, sagt Hermann. Dieses ist hinter der Absprungrampe positioniert. „So fällt man etwas weicher, sollte bei einem Sprung mal irgendwas schief laufen“, beruhigt der BMX-Fahrer.

Imke Harms Volontärin, 3. Ausbildungsjahr / NWZ-Redaktion
Rufen Sie mich an:
0441 9988 2003
Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.