• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Stadt Oldenburg Lokalsport

BTBer werfen am weitesten

17.01.2018

Oldenburg /Bremen Erfolgreiche Wettkämpfe für den BTB bei den niedersächsischen und Bremer Winterwurf-Meisterschaften. Auch wenn die Temperaturen nahe am Gefrierpunkt für die Leichtathleten in den Schnellkraftdisziplinen nicht gerade ideale Voraussetzungen waren, konnten sich die Oldenburger im Diskus- und Speerwerfen hervortun:

Kathrin Walter warf in der Altersklasse U 20 den 600 Gramm schweren Speer mit 39,59 Metern am weitesten. Bei ihrem Sieg hatte sie mehr als sechs Meter Vorsprung zu ihren Konkurrentinnen.

Der zweite Titel für den BTB ging an Niedersachsens Nummer eins des letzten Jahres, Florian Pelzer. Der Diskuswerfer kam in der Klasse U 20 mit dem 1,75 Kilogramm schweren Wurfgerät als Sieger auf 38,28 Meter. Damit blieb er ein Stück hinter seiner besten Vorjahresleistung.

In der Klasse U 18 hatte Lukas Olivieri mit dem Speer nur zwei gültige Versuche. Das bedeutete für den BTBer Platz sieben. In den Frauenwettbewerben belegte Jana Schmidt im Speerwurf mit 24,71 Metern Rang sieben. Das Diskuswerfen beendete sie mit 19,58 Metern als Neunte.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.